Archive for August, 2006

Der arabische Nazi Al-Husseini

Thursday, August 31st, 2006

Die Sendung des Bayerischen Rundfunks mit einigen inhaltlichen Verkürzungen (antisemitische Demo in London wird z.B. in ein islamisches Land verlegt) – nur zur Dokumentation, da inhaltlich nicht neu, für einige Blogleser vielleicht aber doch.

Verschwörungstheorie als Travestie

Thursday, August 31st, 2006

Lesepröbchen aus dem 2. Kapitel. Jeder Historiker fühlt sich von der plumpen Geschichtsmechanik abgestoßen, jeder Politologe von der Personalisierung, jeder Soziologe vor der Mißachtung der Mehrheit der Menschen, jeder Journalist von der lausigen Recherche – aber in dieser Reaktion spielen sie das Spiel mit. Konspirationisten wollen nicht den Fachleuten vorführen, daß sie ebenbürtige oder bessere […]

Antifa Denkmal

Wednesday, August 30th, 2006

Am Stecklenberger Waldrand in Thale. Vorderseite: Rückseite:

Leseprobe

Wednesday, August 30th, 2006

>>Der Umschlagspunkt zwischen den Neunzigern und heute war der 11. September 2001, von dem schnell behauptet wurde, nichts würde nach ihm so sein wie zuvor. Das war ebenso schnell als übereifrige Äußerung kritisiert worden, doch bestimmt 9/11 auch den Zeitpunkt, zu dem sich aus vorher teilweise querliegenden Konstellationen die beiden bereits beschriebenen global anzutreffenden politischen […]

Diese Art Pilze

Tuesday, August 29th, 2006

Meine Eltern waren mal kurz “in den Pilzen”. Nur mal sehen, ob es schon welche gibt…

“Faschismus aus der Dose”

Monday, August 28th, 2006

Wirklich großes Kino übers Fernsehen: scrupeda nimmt sich der, nun ja, Medienkritik des Konspirationisten Gerhard Wisnewski an.

Illuminaten im Bodetal (Spoiler)

Monday, August 28th, 2006

Die Art und Weise, in der ich das Buch diesmal schreibe, sorgt dafür, daß ich hier wenig zum Mitverfolgen präsentieren kann. Aber vielleicht hin und wieder einen Snack. In jedem Kapitel gibt es mindestens einen Fnord oder V-Effekt, etwa in Form der Airbus-Verschwörung. Für das Kapitel über die Entstehung der modernen Verschwörungsthese zur Zeit der […]

Schneller, höher, weiter

Sunday, August 27th, 2006

Bzw. älter, eher, mehr – das Motto der Geschichtsolympiade. Libanons Nationalgeschichte wird offenbar noch gebastelt, aber die Eckpunkte stehen schon: >>Lebanon’s name has been around for 4,000 yrs non-stop (it’s the oldest country/ nation’s name in the world). According to Christianity Jesus Christ made his 1st miracle in Lebanon, in Sidon (The miracle of turning […]

Jahs Rache

Friday, August 25th, 2006

Na, wer sind die wahren Terroristen? Überraschung! So von den einen theokratischen Antiimperialisten zu den anderen.

Der Arbeitsplatz

Friday, August 25th, 2006

Der werfe die erste Verschwörungstheorie

Friday, August 25th, 2006

Ein Fragment, das in der Form nicht ins Buch paßt, betrifft die Bezugnahme auf Verschwörungsdenken in der Kritischen Theorie durch die FdoG bei ihrem auch im Rückblick unfaßbar plumpen Adorno-Bashing: Immerhin einen anregenden Gedanken äußerte Holmes bezüglich des Verschwörungsdenkens. Die Kritische Theorie habe nur die Erscheinungen dieses Denkens, besonders die Personalisierung, angegriffen, davor stünde jedoch […]

Doch Lernprozeß! (3)

Wednesday, August 23rd, 2006

>>Irgendwann während einer dieser Demos hörte ich auf damit, ein Kader zu sein. Ein Jahr lang wurde sie aufs Intensivste vorbereitet, mit bundesweiten Bündnistreffen und allem was dazu gehört. Als es dann soweit war, saß ich, wie so oft, im Lautsprecherwagen, hatte ein Bündel vorbereiteter Redebeiträge in der Hand und stellte mir die Frage, was […]

Wanted: Anschauungsmaterial

Wednesday, August 23rd, 2006

Wo sind eigentlich die Verschwörungstheorien zum vereitelten Bahn-Anschlag? Ich werde schon aus dem Ausland danach gefragt und kann nur Kleinkram liefern, weil die üblichen Verdächtigen noch mehr damit beschäftigt sind, sich am vereitelten Anschlag auf die britische Luftfahrt abzuarbeiten. Sind wir jetzt nicht ins Vasallenverhältnis zurück erpreßt worden? Sollen wir etwa nicht default auf Libanesen […]

Beiträge zur Begriffsklärung

Wednesday, August 23rd, 2006

Transdeutsch, Antideutsche und Neodeutsch.

Erfahrungen beim Verrat an der Beförderungserschleichung

Tuesday, August 22nd, 2006

Ich fahre selten mit der Bahn und vergleiche es jedesmal mit dem Trampen. Heute ging es unentschieden aus. In keinem angehaltenen Auto herrschte je solche Angst vor Terroranschlägen wie heute im Zug als die Polizei ihre zur Beruhigung gedachte Patrouille durch den Waggon lief. Andererseits war an mehreren Unterwegshaltebahnhöfen (so ein Wort gibt es für […]

Doch Lernprozeß! (2)

Monday, August 21st, 2006

>>Warum ich trotz alledem nicht auf die Idee gekommen bin, Terrorist zu werden, kann ich mir rückblickend schwer erklären. Ich las „Die Verdammten dieser Erde“ von Frantz Fanon und die „Massenpsychologie des Faschismus“ von Wilhelm Reich…

Real life announcement

Monday, August 21st, 2006

Für die nächsten drei oder vier Wochen werde ich mich nach Thale zurückziehen und versuchen, das Entschwörungs-Buch in eine Betaversion zu bringen. Ich werde euch über den Fortgang der Schreiberei auf dem Laufenden halten, bitte aber so lange von Partyeinladungen abzusehen.

Frieden mit der Hizbollah? – Wohl nicht.

Friday, August 18th, 2006

Eldad Beck: “Sharon ist im Koma, aber die Arbeiterpartei ist in noch schlechterer Verfassung.” “Die Zeit spielt gegen uns alle.” “Hitler wollte auch Frieden für die Welt.” “Libanesische Bevölkerung muß aus der Opferrolle raus.” [Vom Zionismus lernen...] Sylke Tempel: “Clausewitz gilt nicht mehr.” “Der Bürgerkrieg hat schon stattgefunden… Hizbollah ist kein Staat im Staat, will […]

China, China, China

Friday, August 18th, 2006

>>…the whole subtext anyway, which is the likelihood of a confrontation with China down the road, in any case (…) they are building a much, much larger navy than they could possibly need for the defense of China from any theoretical threat. And they do have claims on the territory of some of their neighbors, […]

Die Regenmacher

Wednesday, August 16th, 2006

Als es kurz nach acht anfängt zu regnen, empört sich am Ausgang des U-Bahnhofs Samariterstraße eine etwa 40jährige Frau in Bürokleidung ohne jeden Funken Ironie: “Scheiß-verkackta-faschistischa-Bullenstaat-Wetterbericht!”

2MWW4N64EB9P