Wanted: Anschauungsmaterial

August 23rd, 2006

Wo sind eigentlich die Verschwörungstheorien zum vereitelten Bahn-Anschlag? Ich werde schon aus dem Ausland danach gefragt und kann nur Kleinkram liefern, weil die üblichen Verdächtigen noch mehr damit beschäftigt sind, sich am vereitelten Anschlag auf die britische Luftfahrt abzuarbeiten. Sind wir jetzt nicht ins Vasallenverhältnis zurück erpreßt worden? Sollen wir etwa nicht default auf Libanesen als
Terroristen geprägt werden? Gab es denn keine Versprecher deutscher Offizieller, kein unterstellbares Vorwissen?

9 Responses to “Wanted: Anschauungsmaterial”

  1. nonono Says:

    Solcher Kleinkram?

    “Solange nicht endlich mal ein paar ordenliche Fakten mitgeteilt
    werden gehe ich davon aus, das in den Koffern eine geschüttelte
    Colaflasche war und das man uns nur verarschen will.”

    http://www.heise.de/tp/foren/go.shtml?read=1&msg_id=11079683&forum_id=103475

    Mehr als sowas hab ich auch noch nicht gesehen.

  2. fass Says:

    Ihr Trottel habt wohl nichts besseres zu tun, als zu fordern, dass man sich jetzt endlich hinter Steinmeier, Schäuble&Co stellen müsse, die schließlich “uns” gegen die Barbarei verteidigen…

  3. Hans Says:

    fass, kannst du nicht wenigstens im richtigen Posting rumpöbeln?

  4. sashque Says:

    also fefe ist imho nicht wisnewski oder bröckers. die meißten geeks interssieren sich für verschwörungstheorien, wie sie es auch für sci-fi tun – also nicht im sinne einer politischen meinugsbildung…

    auch wenn man bei windows vs. freie-doftware-glamewars in newsgroups und foren hin und wieder unterstellungen a la “wieviel zahlt dir M$ dafür?” lesen kann, hat das wohl eher was mit selbstironie zu tun und ist nicht damit zu vergleichen, wenn Bröckers behauptet, die konkret werde von Mossad gesponsort…

  5. classless Says:

    Fefe tauchte in diesem Zusammenhang vor allem als Quelle auf – ich erwarte, daß eine VT in seinem Blog zumindest auftaucht. Was er selbst davon hält, kann ich schlecht einschätzen. Mit dem Tenor des Fnord-Jahresrückblicks ist er jedoch nicht soweit von Bröckers entfernt, der ja auch kein Einbahnstraßen-Konspirationist ist.

  6. Jens Says:

    Bitte sehr: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,432976,00.html

    TERROR-VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN : “Das ist doch alles ein Kreuzzug der Protestanten”

  7. classless Says:

    Dank Memri ist es in dem Videobeitrag wenigstens mal nicht das böse Internet allein schuld.

    Aber womit kommen denn nun die autochthonen Deutschen an?

  8. Hans Says:

    Fefe hat geliefert:

    Die “Bahnbomben” waren offenbar noch dilettantischer als bisher angenommen. Selbst wenn die Zündung funktioniert hätte, wäre da nur eine Stichflamme das Ergebnis gewesen, keine zugzerfetzende Explosion, und schon gar keine Tragödie ungeahnten Ausmaßes (wer hatte das noch mal gesagt? Finde das gerade nicht. Schäuble? Hanning?). (Verweis: http://www.tagesspiegel.de/meinung/archiv/23.08.2006/2728245.asp)

  9. Hans Says:

    Noch mehr via Fefe:

    “Heute hat mir ein Freund am Telefon folgende schöne Verschwörungstheorie erzählt: die Bahnbomben, die sind bestimmt vom BND. Warum? Na weil der BND ja keine Deutschen töten darf, also hätten die, wenn sie schon eine Bombe bauen, um Panik zu schüren und ihr Budget zu erhöhen, eine so krude Schrottbombe bauen müssen, daß selbst unter widrigen Umständen keiner getötet wird. Ich glaube ja im Zweifelsfall immer eher an Inkompetenz als an Bösartigkeit, aber diese Theorie hat doch einen gewissen Charme. :-)

    http://blog.fefe.de/?ts=ba12388c

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P