Archive for September, 2006

Ökonomischer Gottesdienst, Dilemma

Saturday, September 30th, 2006

Zuviel Teilnahme für die Beobachtung. Es müßte mir wirklich gelingen, das Verhalten nicht auf mich zu beziehen, um es zu verstehen. Dann laufe ich aber Gefahr, es nicht mehr ernstzunehmen und unangemessen darauf zu reagieren. Ungelöstes Rätsel: Ware mit wachen Augen sein.

.me, .meself & montenegro

Saturday, September 30th, 2006

Die neue TLD für Montenegro ist .me – beginnen so wirtschaftliche Aufschwünge? Ob das eine ehemalige oder zukünftige oder gegenwärtige Staatsbürgerin interessiert? Ob ich jetzt lieber nicht anfangen sollte, die in großen Mengen in meinem Kopf herumgeisternden Domainnamen hier aufzulisten, weil sie sonst vergeben sind? (via de:bug blog)

Dispiracy Bubble

Saturday, September 30th, 2006

Wenn ich mir die letzten Kommentarthreads anschaue, ist hier ja langsam schon genug Diskurs für ein Forum. Aber das muß wer anders starten, da habe ich derzeit keine Kapazitäten für. Ich fange gerade an, meine bisherigen Texte zur Entschwörung ins Englische zu übertragen (Betonung auf ‘ich fange gerade an’), was unter http://dispiracytheory.blogsport.de verfolgt werden kann. […]

Datacide for more data

Saturday, September 30th, 2006

Die eine stellte sich gerade 10 Tage nach Kauf als 70 GB kleiner und dennoch 8 Euro teurer heraus als die andere, was mich dann allerdings deutlich weniger als die vom Rechner prophezeiten 620 Kopier-Minuten gekostet hat. Um zu verhindern, daß irgendwer im Laden oder der nächste Käufer die Daten wiederherstellen kann, wandte ich mich […]

Americanization

Friday, September 29th, 2006

Warum bekomme ich beim Trampen an jeder Rastklitsche und sogar in Bäckereien mittlerweile richtigen Kaffee mit richtiger Milch? Wer bescherte uns das Revival des Resthirnverstärkers oder der “Droge der Revolution”? >>„Vor 15 Jahren gab es fast keine Röstereien mehr. Kaffee war ein sterbendes Getränk – nur von alten Leuten konsumiert.“ Doch dann „schwappte die Welle […]

Geschichtspornografie

Friday, September 29th, 2006

>>Jetzt hat es auch der ehrwürdige Deutsche Historikertag zugegeben: Der ZDF-Historiker Guido Knopp, der bereits unzählige Sendungen zum Nationalsozialismus, dessen Führungspersonal und Mitläufer ans Fernsehpublikum gebracht hat, konnte bisher rein gar nichts dazu beitragen, das Geschichtsbewusstsein der Deutschen zu entwickeln. Im Gegenteil sei Knopp mitverantwortlich, wenn Deutsche sich als Opfer des Nationalsozialismus begreifen. (…) Auch […]

Stoned Free

Friday, September 29th, 2006

(via planethop)

Office Space

Friday, September 29th, 2006

Seems to call for action.

Ökonomischer Gottesdienst, Bildschirmtest

Thursday, September 28th, 2006

Auf fast allen der zwanzig Geräte im Notebook-Regal: der Trailer zu Oliver Stones “World Trade Center”, all day long. Ich kann dabei nicht in Ruhe arbeiten, da mir wieder noch bewußter wird, daß das Ereignis selbst in seiner Besonderheit nicht von diesem oder jenem ideologischen Blickwinkel verdrängt wurde, sondern auch durch die Außenansicht, durch das […]

Das Ziel: Deutsche im Wartestand

Thursday, September 28th, 2006

>>Bis Deutschland – seit mehr als drei Jahrzehnten wegen des Geburtenknicks ein faktisches Einwanderungsland – seine Zuwanderer als Deutsche im Wartestand behandelt, wie es etwa die USA mit den ihren tun, wird noch viel Zeit vergehen.

Ökonomischer Gottesdienst, Kulturprogramm

Thursday, September 28th, 2006

Aus der Tonträgerabteilung ist “Konsum” von den Fantastischen Vier zu hören.

Bunt – das sind die anderen

Wednesday, September 27th, 2006

Antirassistischer Rassismus in einem öffentlichen Graffiti-Projekt in der Fußgängerunterführung am S-Bahnhof Berlin-Schöneweide. Die rassistischen Stereotype des zigarettenschmuggelnden Vietnamesen, von Döner-Ali und dem kiffenden Afroträger stellen in aller Bildhaftigkeit heraus, daß die Dargestellten Fremde sind, deren undeutsches Verhalten von den Deutschen gnädigerweise toleriert wird.

Entschwörungstheorie live

Wednesday, September 27th, 2006

Demnächst werde ich dreimal zum Thema Verschwörungsideologie Vorträge halten, die ersten beiden Termine stehen bereits fest: 4.10. Tübingen, Infoladen 5.10. Freiburg, KTS Voraussichtlich am 2.12. spreche ich auf einer Veranstaltung in der Friedrichshainer K9, die zur Hälfte aus Vorträgen zum Antiamerikanismus und zur späteren Hälfte aus einem Breakcore-Set von Krautkillah Soundsystem und anderen bestehen wird.

‘Bernauer Auschwitzprozess’

Tuesday, September 26th, 2006

Unter diesem Label läuft das Verfahren wegen Volksverhetzung gegen vier verschwörungs-antisemitische “Reichsbürger” vorm Amtsgericht Bernau bei den Angeklagten selbst. Einer von ihnen wandte sich mit einer vor Größenwahn berstenden Pressemitteilung dieses Titels an die Öffentlichkeit. Über den ersten Prozeßtag am 11. September, den ich mitverfolgt hatte, heißt es darin, der als Zeuge befragte Polizist wäre […]

Ökonomischer Gottesdienst

Tuesday, September 26th, 2006

Geschulte Laienpriester der Ware erproben wild die antrainierten Beschwörungsformeln, die nur lose mit der jeweiligen Situation verbunden sind. Der Veteran, der die Apple-Insel im Meer des PC-Windows-Unglaubens gegen jegliche Vergleiche und Kritik verteidigt, deklamiert trotzig und leicht schrill die unleugbare Überlegenheit seiner Waren und die ebenso gewisse Dummheit der Anhänger anderer Waren. Als Ketzerei gilt […]

Rinkslock

Tuesday, September 26th, 2006

>>19-jähriges Nazigirlie schrieb Ende Juni in ein Forum: “[...] rac [...] geht [mir] irgendwie urst auf den keks…. [...] höre eigentlich nur noch [...] ZSK, Wohlstandskinder, Hatebreed, [...] Anti-Flag [...] sind zwar einige afa [antifaschistische; mik] bands bei, aba bei den texten erkennt man teilweiße keen unterschied zwichen unseren weltanschauungen.”

Sind sie weg, sind sie da

Tuesday, September 26th, 2006

In der Penn&Teller-Folge über die Historizität der Bibel sagt der Historiker, den sie als Verteidiger präsentieren, den schönen Satz: >>Absence of evidence is not evidence of absence.

Bei Kewil unterm Sofa (2)

Sunday, September 24th, 2006

>>Ich bin kein Nazifan, aber die jungs kann man schneller resozialisieren, als die schwulen Antifaschisten.

Oh je!

Sunday, September 24th, 2006

Wie schlimm muß es um die Juden in Deutschland bestellt sein, daß als großer Abschlußevent auf den Jüdischen Kulturtagen der von zuviel Reasoning debile Antiamerika-Prediger und Echo-Preis-Gewinner Mark Schlumberger alias Mellow Mark in einem Act mit HaDag Nachash auftritt, die ich wegen ihrer Beschäftigung mit dem Thema Terroranschläge schätze, deren Sänger sich aber auch gern […]

Gesichtskritik

Saturday, September 23rd, 2006

ESA-Foto zeigt das Marsgesicht und bestätigt den Eindruck der NASA-Aufnahmen von 1998, daß es sich beim vermeintlichen Beleg für die Natur als “hochgradig intelligentes Wesen” (DiPietro/Molenaar) um einen schweren Fall für die geoplastische Chirurgie handelt.

2MWW4N64EB9P