Dreht das?

November 28th, 2006

Es dreht und es dreht net und es dreht net und es dreht. Aber wieso “optische Täuschung”? Mein Gehirn wird “verarscht”? Was müßte es oder sollte es denn sehen und warum?

9 Responses to “Dreht das?”

  1. Der Augenarzt Says:

    Eine nette Übung: Wenn man seinen Blick versteift, also etwa so guckt, wie Kohl auf diesem Bild
    http://www.titanic-magazin.de/postcard/images/404565109.jpg
    , kann man die Bewegung (fast) bis zum Stillstand bringen. Gleiches gilt natürlich, wenn man das Bild aus der Distanz betrachtet. Aber das kann ja jeder…

  2. Väterchen Franz Says:

    Wer ohne LSD bunte Farben vor den Augen haben will:
    http://www.quarks.de/dyn/21696.phtml?SRC=wahrnehmung2005/pop1.swf&WIDTH=800&HEIGHT=600

  3. classless Says:

    Dazu empfehle ich Poj Masta “Get a slow move on”.

  4. michael Says:

    Pragmatisch: Ich habe das rasende Bedürfnis, mit einem Screenshotprogramm einen Screenshot vom Browserfenster zu machen und dann zu vergleichen, ob beides gleich aussieht.

    Täuschung, weil wir normalerweise von uns[erem Gehirn] erwarten, den Ausgang dieses Experiments korrekt vorhersagen zu können.

  5. classless Says:

    Ich versuche, von meinem Gehirn meistens möglichst wenig zu erwarten, dann überrascht es mich im Gegenzug öfters mit Blumen.

  6. Dreht das? // Extremgetue Says:

    [...] Mein Gehirn denkt, es dreht – und meine Füße gehen schonmal nach Hause. [...]

  7. ABK Says:

    Ich hab komischerweise meistens eher den Eindruck, dass mein Gehirn irgendwas von mir erwartet…wenns anfängt zu nerven kriegts was mit dem Wattestäbchen.

  8. classless Says:

    Homer!

  9. al Says:

    Mal noch ne Quelle dazu:
    http://www.ritsumei.ac.jp/~akitaoka/index-e.html
    Auf den Seiten gibts auch Erklärungen dazu und noch andere abgefahrenere Täuschungen.

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P