Verfremdetes über Entfremdung

January 11th, 2008

>>Entfremdung ist Selbstentfremdung, so wie Erkenntnis gleich Selbsterkenntnis ist – ein Prozess, in dem das Selbst seine Wirklichkeit als durch seine Tätigkeit geworden begreift und sich diese seine Wirklichkeit aneignet. Es ist also ein höheres Bewusstsein seiner selbst, der Geist wird im menschlichen Bewusstsein Gegenstand seiner selbst.
Ein weiteres Strukturmerkmal stellt die zunehmende Entfremdung Gregors einhergehend mit seiner Verwandlung dar. Zunächst scheint die Verwandlung nur rein äußerlich zu wirken. Körperlich ist er zu einem Tier geworden, doch im Bewusstsein noch ein Mensch, denn schließlich will er sich noch wie ein Mensch bewegen und vollzieht lange Denkvorgänge.
Erst im Unterwegs des Kräftespiels zwischen dem Einen und Anderen des Ganzen ist die gegenseitige produktive Entfremdung zwischen dem Einen und Anderen des Werdenden möglich.
<<

Istari cuttet die Entfremdung.

(Preisfrage: Warum heißt Entfremdung überhaupt Entfremdung und nicht Fremdung oder Befremdung?)

4 Responses to “Verfremdetes über Entfremdung”

  1. godforgivesbigots Says:

    Gegenfrage, wieso heißt es Rückbesinnung und nicht Vorwärtsverdummung?

  2. knecht Says:

    bekanntmachung?!

  3. godforgivesbigots Says:

    Zivilisationsverwahrlosung trifft es besser!

  4. istari Says:

    was ist der preis?

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P