Titanic vs. JungdemokratInnen/Junge Linke

August 19th, 2008

>>»Das Pali-Tuch ist die Geschichte einer linksradikalen Verirrung oder eines Irrtums. Es ist Zeit, diesen Irrtum zu erkennen und in Zukunft einen Schal von H&M zu tragen.«

Heißt: Im Fall der Fälle soll man also nicht gegen Israel sein, aber für fehlende Arbeitsverträge, Lohndumping und achtjährige Baumwollpflücker; womit Ihr auch in diesem Punkt Euren großen Vorbildern in fast nichts nachsteht.<<

H&M ist auch keine Lösung? Titanic: Briefe an die Leser

(via Querfront-Info)

8 Responses to “Titanic vs. JungdemokratInnen/Junge Linke”

  1. Benni Bärmann Says:

    Ich hätte gedacht Palitücher gibts längst bei H&M.

  2. classless Says:

    Tja.

  3. phex Says:

    wusste gar nicht dass Palitücher Fair trade sind…

  4. classless Says:

    Nochmal tja.

  5. godforgivesbigots Says:

    Wird einem in der Titanic grundsätzlich das Wort im Mund abgeschnitten?

    “Es ist Zeit, diesen Irrtum zu erkennen und in Zukunft einen Schal von H & M, C & A oder von Vati genäht zu tragen.”

    /Ein Sandsturm nur für Frankfurt

  6. lasterfahrerei Says:

    hm bei ADF aber ganz wieder ohne C&A oder Paps. naja ich wuerde wenn überhaupt in einem renommierten herrenausstatter ein schal kaufen, damit ich mich richtig ärgern kann wenn er wieder mal irgendwo wegkommt. ausserdem schals sind out, pullis mit rollkragen bis zur stirn sind in!

  7. godforgivesbigots Says:

    Das Flugblatt ist ja auch nicht neu (2002? 2003? auf jeden Fall Arafat-Ära). Ich glaube dass das Zitat noch weiterging ist mir auch nur deswegen haftengeblieben weil ich da selber lieber Umsonstladen reingeschrieben hätte.

    Außerdem fand ich die Überschrift bekloppt:

    Bereits vor Jahren gab es eine Plakataktion der Tabakindustrie, die Jugendliche vor allzu frühem Tabakkonsum bewahren wollte. “Cool kids can wait” hieß die Botschaft. Sinngemäß und frei ist sie etwa so zu verstehen: “Wartet ab, bis ihr groß seid, dann haben wir was Feines für euch!” – “Schaut her, wir sind doch schon groß!” – So verstanden die Kids das Anliegen. Die Aktion hat sich gelohnt, der Zigarettenabsatz stieg, der Nachwuchs an jungen Rauchern war gesichert.

    Kühle Kinder können warten bis es die Tücher auch beim maingestreamten Sweatshopdiscounter gibt!

  8. alkohol Says:

    Die Kampagne gegen das Palituch hab’ ich noch nie begriffen. Eine Kampagne gegen Broder-Bücher fände ich sinnvoller.

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P