Pluralismus

January 22nd, 2009

>>Bekanntlich sind die Islamisten gar nicht alle einer Meinung: Die einen glauben nämlich, dass Anschläge gegen die Juden geführt werden müssten, und die anderen, dass die Juden hinter den Anschlägen steckten. Und die Erben der christlichen Aufklärung, die Linken und Liberalen, die Christen und Pazifisten, bilden ebenfalls keinen Block: Die einen glauben, die Juden hätten Schuld, weil sie eine kriminelle Siedlungspolitik betrieben, die andern, die Juden hätten Schuld, weil sie ein alttestamentarisches Volk seien. Und manche, wie Christoph Dieckmann, glauben, die Juden betrieben eine kriminelle Siedlungspolitik, weil sie ein alttestamentarisches Volk seien. Das nenne ich Pluralismus.<<

(Stefan Ripplinger in der Jungle World, 2001)

3 Responses to “Pluralismus”

  1. Cannabis Kommando Says:

    Nunja, solange die Bischofskonferenz auf PI-Niveau vor sich hinsurftdümpelt, haben antisemitische Erweckungsprediger halt leichte Beute.

    Apropos, PI das verabschiedet sich gerade vom Pluralismus, mittlerweile werde ich dort sogar zum Thema Ahmadinejad zensiert:

    #49 Cannabis Kommando (22. Jan 2009 09:54) Your comment is awaiting moderation.

    Sollte Israel erneut aus dem Heiligen Land vertrieben werden, würde dadurch die gesamte regionale Staatenordnung Westasiens zur Disposition gestellt. Ich glaube aber nicht dass es deswegen notwendigerweise zu einem Einsatz von Atomwaffen kommen muß. Wahrscheinlich würden die Westmächte in einem solchen Fall sämtliche Ölquellen um den Persischen/Arabischen Golf herum erobern und die gegenwärtigen Anrainerstaaten zurückdrängen, egal wer davon der Angreifer ist. Der geschickteste Weg ist, auf einen islamischen atomaren Erstschlag gegen ein westliches Land lediglich mit einer konventionellen Zerstörung der Kaaba zu reagieren, und Atomwaffen frühenstens dann einzusetzen wenn Japan getroffen würde, d.i. wenn Nordkorea sich entscheiden sollte aus einem westasiatischen Regionalkonflikt einen Weltkrieg zu machen.

    Dabei ist das keine neue Einschätzung.

  2. Solaris Post Says:

    Kulla,

    war schon drei mal in Israel auch mal 3 monate..aber bin doch kein
    shalom aktivist geworden

    Verstehe euch nicht.

  3. Cannabis Kommando Says:

    @Solaris Post – Als im vorigen Herbst die große Antifademonstration in Köln stattgefunden hat kam es bei den Teilnehmern zu einer bemerkenswerten Gebäudeverwechselung:

    Auf dem Weg löste, ein, von einer Brücke über der Demo, ausgerolltes Transpi mit dem Slogan “Der Dom muss weg!” großen Jubel bei den TeilnehmerInnen aus.

    Das Gebäude in Köln das tatsächlich weg muß ist das “Bundesamt für Verfassungsschutz“!

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P