Archive for October, 2009

Psychedelische Knete

Thursday, October 29th, 2009

Die bloße Beschreibung dieser Muster verschaffte mir letzthin einen Flashback im Trip: Fimo-Dosen bei playinprogress.

Auftritte einrühren [Update]

Thursday, October 29th, 2009

Aktuell haben wir: 29.12.2009, Berlin, c-base: Vortrag “Die Neuroevolution geht weiter – Timothy Learys Modell des Nervensystems“ 12.01.2010, Bayreuth, Glashaus: Vortrag Entschwörungstheorie 13.01.2010, Würzburg, Vortrag “1917 – Anfang und Ende des Kommunismus?“ 14.01.2010, Bamberg, Uni: Vortrag Entschwörungstheorie 30.01.2010, Reutlingen, Kulturschock Zelle: Gig mit Istari Lasterfahrer Dazu kommt vielleicht noch ein Vortrag-und-Gig-Doppel in Passau und womöglich […]

Deutsches Theater

Monday, October 26th, 2009

>>Schon weit vor Filmbeginn hatten sich ca. 15 AntiimperialistInnen vor der Toreinfahrt zum b-movie platziert; im Laufe des Nachmittags sollten es noch wesentlich mehr werden. Das Hoftor war verbarrikadiert und mit einem Transparent in Form eines Militärfahrzeugs verhängt, auf dem u.a. »tear down the apartheidwall« zu lesen war. AntiimperalistInnen mit schwarzen Holzmaschinengewehren und Bundeswehrjacken mit […]

Zweimal Entschwörung und das Internet

Monday, October 26th, 2009

Für “Analyse & Kritik” hat sich Henning Böke mit der “neuen Cyber-Rechten” beschäftigt, Untertitel: “‘Infokrieg’ im Internet: Ein populistischer Kleinbürgeraufstand.” Aus dem Internet kommt wieder mal das Verschwörungsdenken, nicht zuletzt weil “für die junge Generation … solche virtuellen Gesellschaftsportale inzwischen zum Alltag” gehören. Wie es diesem Denken einst ohne Computer und Netzwerke gelang, hierzulande wie […]

Nazis entzaubern und so: Nick Griffin bei der BBC

Sunday, October 25th, 2009

Das ist ja wohl schiefgegangen. Vorher war abgewiegelt worden, es ginge nur um die journalistische Gleichbehandlung (“impartiality“); durch ihr Ergebnis bei der Europawahl sei es völlig legitim, die British National Party auch im Fernsehen auftreten zu lassen; überhaupt werden bei der Gelegenheit ihre Wähler mal mitbekommen, was sie da eigentlich gewählt haben und fürderhin vielleicht […]

Wo Dresden Calling draufsteht…

Tuesday, October 20th, 2009

Seit einer Woche werde ich mit wachsender Frequenz gefragt, warum in der Mobilisierung für den 13. Februar 2010 in Dresden unser Songtitel “Dresden Calling” auftaucht, ob ich was damit zu tun hätte, ob ich mich nun für No Pasaran engagieren würde oder ob sie damit einen Brückenschlag ins “antideutsche Lager” versuchen würden. Auf Nachfrage bekam […]

Der Lasterfahrer am Werk

Monday, October 19th, 2009

Istari Lasterfahrer auf dem Clash of the Titans-Floor im Mikz vorletzten Samstag. Mit dem wollte ich unbedingt Musik machen; jetzt hat er all diese lustigen Sachen für mich (und mit mir) gebaut und wir treten zusammen auf. I’m fucking blessed.

Ökonomischer Gottesdienst, Krankheit als Waffe

Monday, October 19th, 2009

Die Kollegen husten und niesen, sie schnaufen und sie keuchen, aber sie gehen nicht nach Hause oder bleiben gleich dort. Obwohl sie weiterbezahlt werden, wenn sie nicht herkommen. Sie haben Schiß, in der Krise ihren Job zu verlieren. Also versuchen sie, die eigentlich eindeutigen Zeichen zu verstecken. Vorgesetzte verlangen nämlich beständig, daß alle der Arbeit […]

Anti-Repressionsdemo nach den MG-Urteilen

Saturday, October 17th, 2009

Am Anfang vielleicht 500, später sicher 1000 Leute. Lautstarke Parolen mit Schwerpunkt “Bullenstaat”, “Gefangene” und “Kommunismus”. Zügiges Tempo, viele Ketten, auch bis weit hinter den Transpi-Block. Besonders in engeren Straßen wird die Demo vom Polizeispalier förmlich eingequetscht. Die Polizisten sind nervös und ruppig, haben den Finger immer am Reizstoffsprühgerät. Es geht auf der angemeldeten Route […]

Breakcore Madness

Friday, October 16th, 2009

Hat Tip: posiputt

In Elsässer denkt’s weiter: Ohne Verein machen sie dich ein

Wednesday, October 14th, 2009

>>Die freundlichsten, höflichsten Leute in Berlin sind die Türken, vielleicht nicht alle, aber zumindest wenn man in türkische Geschäfte geht. Aber der normale Berliner, die typische Berliner Schnauze macht einfach alles nieder, im Mund ist ein Maschinengewehr. Und diese vorgefundene ruppige Mentalität, die schon immer da war, kommt jetzt in den massenpsychologischen Sog der neuen […]

Nazi-Originalton vom Samstag in Berlin

Wednesday, October 14th, 2009

>>So wie diese Typen, die wir die ganze Zeit auf der anderen Straßenseite erleben durften. Die letztlich nicht verstehen, dass wir als Deutsche in deutschen sozialen Situationen, angesichts der ethnischen Veränderungen in unserem Land, einen einzigen gemeinsamen Feind haben. Und dieser Feind ist das internationale Großkapital, das die Völker knechten möchte. (Applaus) Die Antifaschisten, die […]

Heute abend kleines Gastspiel

Saturday, October 10th, 2009

@ mikz, Revalerstraße Ecke Modersohnstraße, Berlin-Friedrichshain SABOTAGE FLOOR: Poingi, Franzsüss, Donna Summer, Manuel aka DJ Redshift (Visuals: Aikia/Sansculotte) CLASH OF THE TITANS FLOOR: Istari Lasterfahrer, H-Kon, Pastee, Hetzer, Amboss, Rokkon Im Set vom Lasterfahrer werde ich wohl auch für ein paar Stücke zum Mikro greifen.

Nazis marschieren durch Berlin

Saturday, October 10th, 2009

Was ist denn hier los? 750 (Polizeiangaben) bis 1000 (Schätzungen vor Ort) Nazis ziehen, Racheaufrufe skandierend, fast unbehindert vom Alexanderplatz über den Strausberger Platz zum S-Bahnhof Landsberger Allee – und es gibt kaum ernsthafte Blockaden. Wo waren denn die ganzen Leute, die sich ständig auf die Brust schlagen, sie würden sich bei jeder Gelegenheit den […]

Einreichung zum 26C3: Die Neuroevolution geht weiter

Friday, October 9th, 2009

Auf dem diesjährigen Chaos-Kongreß würde ich gern über Folgendes sprechen: _Event title_ Die Neuroevolution geht weiter _Subtitle of the event_ Timothy Learys Modell des Nervensystems _Abstract_ Eine Psychologie, die ohne Neurosen auskommt? Eine Evolutionslehre, in der das Nervensystem das Beste noch vor sich hat? Timothy Leary ist zu Unrecht nur als der “LSD-Papst” in Erinnerung […]

Guter Text über Herta Müller

Friday, October 9th, 2009

>>Müller herself never tried to fit into critic’s expectations. Nationality is a thorny subject in her work and she prefers to write about bodies and spaces. Nationalities, ethnicities turn into languages in her work. She sees cultures and nations as webs, as interconnected systems that can’t be looked at on their own.

Noch ‘n Track: “Spartacus”

Wednesday, October 7th, 2009

Noch eine Hörprobe von dem, was der liebe Lasterfahrer und ich zuletzt in Hamburg zusammengeschraubt haben (und was an den letzten beiden Wochenenden ja auch schon zum Teil live zu hören war): unsere Coverversion des Oktoberklub-Liedes aus den frühen Siebzigern. classless Kulla & istari Lasterfahrer – Spartacus

Rasthof Lichtendorf -> Berlin

Monday, October 5th, 2009

Erfolgreich den Fehler von letztem Wochenende vermieden und schon etwas früher aufgebrochen. Von Siegen aus wurde ich dank Freundlichkeit und zuletzt einer richtig geworfenen Münze sogar bis auf die A1 gebracht, von wo aus ich fast ohne Wartezeit über Gütersloh (50 something, der meint, kaum irgendwas zu brauchen, aber eben Asche hat), Herford und Garbsen […]

What LSD did and didn’t do

Friday, October 2nd, 2009

>>There have been grand claims that LSD was responsible for all of the varied and distinct movements that make up the 1960s, including the environmental movement, women’s liberaion, black power, gay rights, free love, vegetarianism, communal living, the anti-war movement and rock’n’roll. It is certainly true that the study of these various movements quickly throws […]

Jefferson Airplane feat. Star Trek TOS

Friday, October 2nd, 2009

From starcrossedgirl (via & &)

2MWW4N64EB9P