Archive for March, 2010

Lieselotte Ahnert

Monday, March 29th, 2010

Bisher war mir Lieselotte Ahnert nur als eine Vertreterin der Bindungstheorie bekannt, die und damit als Verfechterin der Mutter-Kind-Beziehung. Daß sie das aber gar nicht so versteht, wie es dann üblicherweise abgebildet wird, entnahm ich nun (mit leichter Verzögerung) der “Zeit” und dem vorletzten “Spiegel”: >>Einer Journalistin hatte sie gesagt, dass Studien gezeigt hätten, dass […]

Terrorherd neutralisiert!

Sunday, March 28th, 2010

>>Nach der polizeilich beaufsichtigten Löschung des Videos kann ich leider nur noch nacherzählen, was darin zu sehen war: Jemand läuft eilig durch das leere Treppenhaus einer Schule, bleibt kurz vor einer Tür stehen, dreht wieder um, springt über ein Geländer und läuft zu einer anderen Tür. Unter dem Titel »Montag, erste Stunde« erzählt der Kurzfilm […]

Wie Deutsche Nazis werden

Saturday, March 27th, 2010

Den hätten sich die Deutschen ja nicht besser ausdenken können: Cem Gülay, einst selbst Kleinkrimineller, etikettiert sich praktischerweise selbst als “Türken-Sam”, und daß das keine ironische Brechung (mehr) beinhaltet, macht er nun wohl in jedem Medium klar, das darauf gewartet hat. Neben seinem sicher lobenswerten Engagement für Integration und gegen Diskriminierung läuft er nämlich auch […]

Neuerscheinungen

Thursday, March 25th, 2010

Drei neue Druckerzeugnisse aus der Post gefischt und größtenteils gelesen. Das Magazin, fünfte und letzte Ausgabe Wie im Editorial bemerkt, sollte die dritte Ausgabe eigentlich die letzte sein. Gut, daß es dabei nicht geblieben ist, denn nirgendwo ist die Haltung der Antideutschen Kommunisten, sich einerseits der eigenen Marginalität bewußt zu sein, sich andererseits aber diese […]

istari Lasterfahrer – Zweifel statt Verzweiflung

Wednesday, March 24th, 2010

Idee aus einer verrückten Nacht… Remix eines der großartigsten Lieder überhaupt, mit Betonung auf bestimmten Stellen… istari Lasterfahrer – Zweifel statt Verzweiflung

Spiderman, Mädchen und Jungs

Tuesday, March 23rd, 2010

Ich kann schlecht schätzen, wie alt jemand ist – und das unabhängig vom Alter. Das Mädchen, das mit seinem Vater vor mir herlief, war aber vermutlich noch im Vorschulalter. Mädchen: “Ich liiiiiiebe Spiderman!” Vater: “Jetzt plötzlich?” Mädchen: “Aber ich liebe Spiderman schon im-mer! Wie ich Mädchen und Jungs liebe!” Vater: “Welche Mädchen und Jungs?” Mädchen: […]

PorYes im Sonntags-Club (ca. erste Hälfte)

Monday, March 22nd, 2010

Am Sonntagabend wurde im Sonntags-Club die Reihe Reclaim Feminism mit dem Thema “Queerfeministische Pornos” fortgesetzt. Laura Méritt zeigte drei Filmbeispiele und führte in die Entstehungsgeschichte der PorYes-Bewegung ein. Der Begriff Porno sei negativ belastet und das zurecht. Mainstream-Pornos verliefen nach Schema: Steigerungsphase, endend mit Ejakulation des Mannes im Gesicht der Frau. (Hier wurde es kurz […]

Überdosis Liebe

Friday, March 19th, 2010

Am Berliner Landgericht wird gerade der Fall eines Arztes verhandelt, der psycholytische “Intensivsitzungen” unter Gabe von MDMA, Methylon und anderen Psychoaktiva abhielt. Bei einer solchen Runde im letzten September verstarben zwei der Patienten. Nicht zuletzt wegen der Verbindung des Arztes zu ECBS-Mitbegründer Samuel Widmer und seiner “therapeutisch-tantrisch-spirituellen Universität Lennigkofen-Lüsslingen” trötete die Schweinepresse wie etwa die […]

Mean Meantime

Wednesday, March 17th, 2010

Wenn ich weniger poste, heißt das nicht unbedingt, daß es weniger zu posten gäbe >>A majority of women believe some rape victims should take responsibility for what happened, a survey suggests.>Jede Alternative zu einem Lohnarbeitsverhältnis, selbst ein als solche erkennbar nicht gedachtes Sozialsystem, verschafft dem Arbeitssuchenden die Möglichkeit, Angebote auszuschlagen (macht also „faul“). Eine weitere […]

Solcher und solcher Antideutschen-Diss

Wednesday, March 17th, 2010

Wenn Ihnen dieses Lied gefallen hat, könnten Sie auch folgende Textzeilen vom selben Interpreten mögen: “Mein Opa war Wehrmachtssoldat und deshalb lange noch kein Nazischwein.” Oder: “Ich schieß auch auf Anarchisten, Hauptsache, der Dreck ist weg.” Und besonders vielsagend: “Ohne Stalin würden wir heut Nazis sein.” Ansonsten hat er immer schön aufgegessen, freut sich, kein […]

Alice the Jabberwocky Slayer?

Tuesday, March 16th, 2010

High expectations: Was für ein Zusammenprall! Johnny Depp als Hutmacher und Helena Bonham Carter als die Rote Königin in Tim Burtons Expansion-Pack zu “Alice im Wunderland”, Titelrolle auch noch gespielt von Mia Wasikowska, der Chaya Dziencielsky aus “Defiance“. Mia/Chaya übt Partisanenkampf gegen Antisemiten Überdies mein erster Film mit 3D-Brille auf der Nase. Doch dann gibt’s […]

Ohne Bezahlen

Sunday, March 14th, 2010

(via besserscheitern)

Deep shit

Friday, March 12th, 2010

Nach den Hochhäusern kamen die Wolkenkratzer. Dann folgten Tiefenkratzer, Bodenkratzer, Unterkratzer, Greenscrapers und Farmscrapers. Jetzt werden in Malaysia Wasserkratzer entworfen. (via awesome)

Jeffrey Lewis’ History of Communism

Monday, March 8th, 2010

Marx to early 20th century: China: North Korea:

Dicks will be dicks

Thursday, March 4th, 2010

Letzte Woche in einer sonst immer ausnehmend tollen Bar, die aufgrund ihrer Lage aber auch zuweilen von weniger tollen Gästen frequentiert wird. Drei Kerle, irgendwo zwischen Mitte 20 und Mitte 30, die sich vorher nicht kannten, setzten sich nacheinander an den selben Tisch und unterhielten sich sofort prächtig. Erstes Thema: die Barfrau ins Bett kriegen. […]

Stühle und Kartoffeln

Thursday, March 4th, 2010

>>Die Sehnsucht des A nach einem Stuhl muß B also in der Form eines prallen Kartoffelsacks entgegentreten, denn allein in dieser den Leib stärkenden Gestalt ist B dem A gern zu Willen. Die ausgesprochen merkwürdige Metamorphose von As Stuhlbedürfnis in die leibhaftige Kartoffelform ist für das Zustandekommen des Tausches unerläßlich und macht dessen wesentlichen Gehalt […]

Antifa in Friedrichshain

Monday, March 1st, 2010

Die Demo am Samstag: Langsamer als ein langsamer Spaziergang von der Warschauer Brücke zum Tromsø-Laden. “Als kritische Zivilgesellschaft dürfen wir die Deutungshoheit nicht verlieren.” Juso-Fahnen. SPD-Fahne. DKP-Fahne. Höchstens 150 Leute. (Eigenbericht der Initiative gegen rechts.)

2MWW4N64EB9P