Was ist Kommunismus?

August 4th, 2010

“Was denken Chinesen über China?” wollte die FAZ wissen und fragte ihre Interviewpartner u.a. auch danach, was sie unter Kommunismus verstehen und ob sie China für kommunistisch halten.

Liu Wei, 29, Börsenmakler und Anlageberater bei einem Pekinger Finanzunternehmen:

>>Was ist Kommunismus?
Den Prinzipien der Kommunistischen Partei nach ist Kommunismus das endgültige Ziel. Die Realisierung könnte sehr lange dauern. Marx zufolge muss eine Gesellschaft in ihrer Entwicklung durch den Kapitalismus gehen, danach durch eine Periode des Sozialismus, um am Ende den Kommunismus zu erreichen. Aber viele sozialistische Staaten haben die Entwicklungsperiode des Kapitalismus ausgelassen. Meiner Meinung nach ist Kommunismus in dem chinesischen Dorf mit dem Namen Huaxi verwirklicht. Alle Dinge werden dort in der Gemeinschaft geregelt, die Finanzen, die Produktion.
Ist China kommunistisch?
Natürlich nicht!<<

Zhang Shangxia, 43, Gemüsehändlerin und Wanderarbeiterin aus der zentralchinesischen Provinz Anhui:

>>Was ist Kommunismus?
Davon verstehe ich nicht viel. Aber im Vergleich zu der Zeit, als ich jung war, ist es heute viel besser.
Ist China ein kommunistisches Land?
Ja, früher haben wir viel über Kommunismus gesprochen und Lieder darüber gesungen.<<

Mipham Jamyang, 38, Leiter einer Schule für Wanderarbeiter und Angehörige nationaler Minderheiten:

>>Was ist Kommunismus?
Davon habe ich wirklich keine Ahnung. Aber ich glaube, die Hauptsache ist, dass den Menschen ein besseres Leben ermöglicht wird und sie Gerechtigkeit empfinden. Das ist ein Idealzustand. Sofern die Bevölkerung ein besseres Leben bekommt, ist es egal, was für ein “Ismus” es ist.<<

Zhang Xiuzhen, 55, Hausfrau:

>>Was ist Kommunismus?
Alle Güter gehören der Gemeinschaft. Unser Land ist dabei, die Armut auszumerzen. Jetzt haben sogar die Bauern medizinische Grundversorgung. Der Unterschied zwischen Land und Stadt wird geringer. Ist das nicht Kommunismus? Wie auch immer, im Vergleich zu Amerika ist es auf jeden Fall viel besser.
Ist China kommunistisch?
Unsere Gefühle sind nicht mehr so rein wie damals, als wir noch Kinder waren. Als ich in der Mittelschule war und der Vorsitzende Mao starb, da haben alle geweint. Niemand würde heute so weinen, egal wer stirbt. Heute wollen alle Menschen reich werden. Damals lebten sie für die Gruppe, heute leben sie für sich selbst.<<

Wang Dawei, 18, Rapper und angehender Geschichtsstudent:

>>Was ist Kommunismus?
Kommunismus ist ein Ideal und unmöglich zu realisieren.
Ist China kommunistisch?
Ich glaube nicht. Kommunismus bedeutet öffentlicher Besitz, aber seit die Reform- und Öffnungspolitik begann, ist das Privateigentum zurückgekehrt. Das Wirtschaftssystem ist Marktwirtschaft und keine Planwirtschaft. Marktwirtschaft ist Kapitalismus. Auch wenn die Regierung und Führung noch in einer kommunistischen Art organisiert ist – die Wirtschaft ist davon weit entfernt.<<

Zhao Wensheng, 44, Teilhaber einer privaten Klinik in Peking:

>>Ist China kommunistisch?
China ist noch nicht so weit. Das Land hat sehr lange herumprobiert und ist immer noch in der Entwicklungsphase. Wir sind noch weit von dem Leben entfernt, das wir uns vorgestellt haben.<<

Wang Cailiang, 56, Chef einer Kanzlei, die sich auf Fälle von Enteignungen spezialisiert hat:

>>Was ist Kommunismus?
Kommunismus heißt ein glückliches Leben für alle, in dem jeder seiner Arbeit nachgeht und niemand faul ist; jeder bringt sich ein und bekommt, was er braucht.
Ist China kommunistisch?
Kommunismus ist für uns ein Traum.<<

Zhu Dongyu, 30, Lehrerin für chinesische Sprache an einer Mittelschule:

>>Was ist Kommunismus?
Ich weiß nicht. Ich habe nie „Das Kapital“ gelesen. Ich habe ein Buch gelesen, dort stand „Marx selbst war kein Marxist“. Ich bin mir sicher, dass wir seine Theorie missverstehen. Unser Konzept von Kommunismus ist, was uns in der Grundschule beigebracht wurde. Kommunismus ist ein Traum, ein Märchen.
Ist China ein kommunistisches Land?
China ist nichts Halbes und nichts Ganzes.<<

3 Responses to “Was ist Kommunismus?”

  1. Donauwelle Says:

    Kommunismus ist wie die Ergänzung des römischen Ziffernsystems durch die Hinzufügung der Null. Die Allmende kann das Privateigentum zwar nicht ersetzen, diesem jedoch an entscheidender Stelle hinzugefügt macht sie etwas völlig Neues daraus. Wenn die Menschheit anerkennt dass der Planet ihr Gemeinschaftseigentum ist, dann kann sie nicht nachwachsende Rohstoffe so teuer machen dass alle Zeitgenossen davon ihr Grundeinkommen erhalten, und im Lauf der Zeit wird außerhalb der Märkte das Geld weitestgehend an Bedeutung verlieren.

  2. posiputt Says:

    ich moechte hiermit meine ratlosigkeit ob der von donauwelle genannten theorie bekunden.

  3. Donauwelle Says:

    @posiputt – Kommunismus setzt planetare Einigung voraus. Diese setzt die vollständige Zerschlagung der Überwachungsstaatlichkeit voraus. Die Herausforderung ist älter als Chinas Bezugnahme auf den Kommunismus. Wozu genau suchst Du Rat?

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P