Die Spex über uns: “Verbindliche Wucht”

October 22nd, 2010

In der heute erscheinenden Ausgabe der Spex wird unser Album “Wir hatten doch noch was vor“, wie ich finde, recht wohlwollend besprochen:

>>Kann man den Kapitalismus nicht einfach totquatschen? Im Herbst des Jahres 2010 gilt: Wer, wenn nicht diese beiden?<<

Auf der dem Heft beiliegenden CD ist die von Felix letzten Sommer eingespielte Jazz-Version des Titelstücks zu hören.

Spex bespricht uns

Unsere CD gibt’s beim Sozialistischen Plattenbau und bei Flight13.

3 Responses to “Die Spex über uns: “Verbindliche Wucht””

  1. Philip Steffan Says:

    Warum kann man eure Musik eigentlich nicht ohne Tonträger erwerben?

  2. classless Says:

    Die Idee war glaube ich ungefähr: wir machen die CD wegen Booklet und um was zum Verschicken und fürs Merch zu haben, verkaufen die 250 Stück und hauen’s dann umsonst ins Netz.

    Wir sind aber bisher erst ungefähr 60 von den Teilen losgeworden…

    Ansonsten: Felix, wie war das denn noch mal mit Finetunes oder so?

  3. lasterfahrerei Says:

    ja so war der plan bisher. wir sind ja auch davon ausgegangen das die cd eh in kürzester zeit gerippt und von irgendwem ins netz gestellt werden worden sein, das wir uns also diese “arbeit” nicht machen brauchen.

    bei finetunes hab ich noch nie was verkauft. bin mir zuzeit auch total unklar über verkauf von “files”. tonträger kann man verschenken, files eben nicht.

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P