Archive for the 'Ausm Leben' Category

Der dumme rassistische Pöbel

Wednesday, July 29th, 2015

(Posting ist eine Zusammenfassung mehrerer Facebook-Kommentare) Die Wendung gegen die (vermeintlich) mangelhafte Bildung bei rassistisch denkenden Menschen finde ich als Argument und sprachliche Figur immer nicht so glücklich, weil es die Abwertung, die sie äußern, lediglich mit einer anderen Abwertung beantwortet. Es geht mindestens genauso viel Bedrohung von denen aus, die ihren Rassismus besser verbrämen […]

Nachrichten aus Sachsen-Anhalt (3): Kiffen & Fortpflanzung

Wednesday, May 27th, 2015

Nachdem Sachsen-Anhalt zu der Überzeugung gelangt ist, daß erstens Sachsen-Anhalt heillos überfüllt ist und zweitens nicht tatenlos zugesehen werden dürfe, wie die überzähligen Fremden (und ihre verwirrten linken Freunde) Verzweiflungstaten aus der Bevölkerung zum Opfer fallen, weshalb die Fremden beschleunigt ausgewiesen werden – nachdem nun also alles klar ist und bald wieder Ruhe und Frieden […]

Die Nachrichten aus Sachsen-Anhalt (2)

Monday, May 18th, 2015

Wie bereits berichtet, ist Sachsen-Anhalt unzumutbar überfüllt – in manchen Orten sind bis zu 80% der Wohngebäude bewohnt, oft wohnen in Asylbewerberunterkünften bis zu 100% Nicht-Deutsche – und der von Medien und Politik erfaßte Teil der Bevölkerung nimmt das, anders als seine flächendeckende Enteignung und Verarmung, nicht länger hin: unmittelbar nach dem Feiertag zur Verherrlichung […]

Die Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

Wednesday, May 13th, 2015

Sachsen-Anhalt ist überfüllt und kann angesichts der steigenden Menschenflut, die hereinzuprasseln droht (10000 Asylanträge dieses Jahr, entspricht etwa einem halben Prozent der Bevölkerung), die Neuankömmlinge nur noch in Nazikäffern und in Wohncontainern unterbringen. Die um sich wuchernden Metropolen des Boom-Landes (Bevölkerungsentwicklung seit 1990: minus 20 Prozent) lassen einfach keinen Platz mehr für die ohnehin schon […]

Zurück in Deutschland – Eindruck nach drei Monaten

Wednesday, February 4th, 2015

Pegida kam und ging, der Spuk soll vorbei sein und gebannt bleiben, solange die Kanzlerin jetzt “klare Kante” (CDU) gegen die “Wutgriechen” (Spiegel) zeigt, die mit ihrer dreisten Wahl die schöne “europäische Balance” (Phoenix-TV) der deutschen Hegemonie und des wachsenden Elends zerstört haben. “Durch die Wahl von Tsipras hat sich die Lage in Europa dramatisch […]

Nach Charlie Hebdo

Monday, January 12th, 2015

Am Tag des Charlie-Hebdo-Attentats im Humormuseum von Buenos Aires. Keine Spur von Blasphemie entdeckt, dafür Unmengen krassesten Rassismus und Sexismus aus 200 Jahren, oft in enger Kombination. Dazwischen fielen etwas angenehmer die Kinderfiguren auf: “Mafalda” und “Yo, Matías” – von Sendra, dem Zeichner von zweiterem, gab es außerdem noch allerlei Aphorismen zu bewundern, z.B. diesen: […]

2014 wie 2015: Neue alte Lieder

Tuesday, December 30th, 2014

Fazit aus einem Jahr der wiederkehrenden Themen Neben der Beackerung “neuerer” Felder – mit Rauschbegriff in Cannabis- und Crystal-Debatte, Herrschafts-, Religions- und Psychiatriekritik; mit Lustbegriff in Debatten um Consent, (Geschlechter-)Herrschaft, Sexarbeit und Reproduktionsaufstand – scheinen es doch erstmal die “alten” Erkenntnisse zu sein, die es zu verbreiten gilt, weil sie offenbar verloren gehen. Sowohl in […]

Germans just wanna have fun

Thursday, May 15th, 2014

Den Aufkleber mit der Aufschrift “Bock auf nationalen Sozialismus”, der überall am Harzrand in großer Zahl zu finden ist, hatte ich neulich bereits dokumentiert. Diese Schablonensprüherei, die ich heute entdeckt habe, mag nur die konsequente Fortsetzung davon sein, löst aber auf jeden Fall spontane Bewaffnungswünsche aus:

3 Erscheinungstermine

Monday, March 10th, 2014

Am 14.3. (also am Freitag) erscheint die neue Egotronic-Platte “Die Natur ist dein Feind”, auf der ich mit einem deprimierend-trotzigen Feature mit leider zu optimistischer Pointe zu hören bin – Thema sind die bisher etwa alle 12 Jahre stattfindenden allgemeinen Zusammenbrüche in meinem Leben, besonders der Tiefpunkt des letzten vor einem Jahr. Der Song trägt […]

Die Lage schreit nach Solidarität & Widerstand

Monday, August 26th, 2013

(Dieses Posting & die Links nur lesen, wenn die Nerven gerade was schaffen – unten kommt aber wenigstens eine kleine Aufheiterung.) Der Aufmarschplan der Berliner Polizei: Zecken, Dealer, Asylanten. «Es wird höchste Zeit. In der Stadt gibt es viel Unordnung, die es aufzuräumen gilt.» Höchste Zeit ist es, daß sich diejenigen, die Ziel dieser Offensive […]

Das nächste Buch: Lust, Rausch und Zweifel

Thursday, April 11th, 2013

Das Rauschbuch verbreitet sich mühsam, aber Eichhörnchen, und trotz äußerst widriger Umstände sammle ich derzeit schon Material und Fragen zum nächsten Buch, das schon seit einer Weile geschrieben werden wollte und in vielerlei Hinsicht direkt an “Leben im Rausch” anschließt. Es soll um Active Consent, Kink und die Schaffung möglichst angstfreier Situationen für intimen Rausch […]

Krise kriegen

Monday, February 25th, 2013

konkret-Interview mit dem Psychotherapeuten Georg Pieper, Autor von “Überleben oder Scheitern”, über ökonomisch-soziale und individuelle Krise in Griechenland und allgemein: «Die Menschen müssen durch tatsächlich praktizierte Solidarität erfahren, daß sie doch etwas tun können und nicht vergessen sind. (…) Es geht nicht darum, daß man mit der Psychotherapie jetzt die Krise bewältigen könnte. Man kann […]

Rasthof Gräfenhausen → Rasthof Börde

Saturday, February 2nd, 2013

Etwas über Westberlin Ende der 60er, Afghanistan in den 70ern und das Hotelwesen erfahren, für jünger gehalten worden, Geld und Zigarillos zugesteckt bekommen, stundenlang in Kälte & Sturm den Sternenhimmel bewundert und den Mond, der wie eine Raubtieraugenbeule aus dem Himmel lugte. Hilft alles auch nicht viel.

Die letzten Monate der Menschheit im Schnelldurchlauf

Tuesday, December 11th, 2012

Laut Hamburger Mopo glauben etwa so viele Leute, daß am 21.12. die Welt untergeht, wie es den meisten Studien der letzten Jahre zufolge manifeste Antisemiten gibt. ‎”…ich kann nichts verstehen, alle reden durcheinander, um nicht unterzugehen…” (Shaban & Peng: Von Form zu Form) “The sexual double standard is alive and well and still influencing women’s […]

Die Lage

Thursday, November 15th, 2012

Mir geht’s überhaupt nicht gut und das wird sich erstmal für eine Weile nicht ändern. Wenn zuletzt viele zu denken schienen, daß ich irgendwie einfach alles aushalte: Nein, ich halte das nicht alles aus. Und es hilft jetzt nicht wirklich, wenn es als Selbstmorddrohung oder Erpressungsversuch behandelt wird, wenn ich detaillierter ausführe, wie’s mir geht. […]

Kurze Schreibpause

Tuesday, July 24th, 2012

Auf und an meiner Hand bilden sich die letzten Tage ab: Slutwalk-Party (auf der es allerdings trotz klarer Ansagen und Awareness-Team zu Übergriffen gekommen zu sein scheint – siehe FB-Eventpage), Burg-Herzberg-Festival (wo mir der Ring geschenkt wurde), nfj-camp (wo es einfach sehr angenehm und entspannt war) – jetzt wieder weiter ans Buch. (Zur Slutwalk-Orga und […]

35

Monday, March 19th, 2012

Ich verließ an einem Samstagabend um halb 8 den Geburtskanal, am Rande eines Gebirges und unmittelbar vor Frühlingsbeginn, in einem Staat, den es nicht mehr gibt. Vom ganzen Gestrampel war ich völlig in die Nabelschnur verheddert und mußte nach der Geburt auch noch ausgewickelt werden. Meine Ma hatte vorher wegen meines Rumgeturnes in ihrem Bauch […]

Wiedereintritt

Wednesday, March 7th, 2012

Das große Karthago machte drei Wochen Lesereise. In Freiburg war das ungefähr so. Nun ist Torsun verliebt, findet Kifferwitze komisch und präsentiert Bilder aus seiner Kiff-Phase – ich mache mir Sorgen und Vorwürfe. Saalschutz is an Inside Job. Aus Köln wird vermeldet, daß “Alles muss raus” dort gestern in der Kollektivbar des AZ rauf und […]

Ökonomischer Gottesdienst, Fron & Buße fallen aus

Saturday, March 3rd, 2012

Sechs Wochen Tour, endend mit Gastauftritten von Linus Volkmann, mit viel Sehen & Wiedersehen und schließlich einer gut verleierten Abschlußlesung in und gegen Berlin, dann gerade drei Stunden Schlaf – ich war mir sicher, daß ich am Morgen danach mich auf Arbeit würde schleppen müssen und der Tag nicht vorübergehen würde. Stattdessen geht mir von […]

Lesen gegen Deutschland: Nase und Hirn unterwegs

Friday, February 10th, 2012

Nach den ersten zwei Wochen der Lesereise wird der Genosse Burkhardt nicht müde zu betonen, daß sie qua Versumpfungsgrad viel heftiger ist als seine Konzerttourneen. Gab es am Anfang noch gute Vorsätze, den Marathon nicht mit lauter Sprints zu beginnen, wurde aus dem Tourmotto “Die richtige Menge” schon irgendwo zwischen Hannover und Essen ein hilfloses […]

2MWW4N64EB9P