Archive for the 'Randgruppen-Humor' Category

Passiert was?

Tuesday, January 7th, 2014

Die absolute Demokratie am Ende der Geschichte sorgt sich um die gewählte Königin und ihren Hofstaat. In den Großstädten verdichten sich die nationalistische, gesunde und saubere Bourgeoisie und ihr Anhang. Die Ordnungsmacht bekämpft Widerstand, bevor er entsteht. Und die kritischen Häuflein haben Angst, daß es sie auch erwischt; wundern sich, daß niemand was macht, wenn […]

Die de:bug-Rezension zu “Auf- & Zustände”

Thursday, December 6th, 2012

Freundlicherweise vom Blogpublikum drauf verwiesen: Sehr schmeichelhaft, wenngleich ich den Anti-DHC-Einstieg nicht teile. Aber: Die Thüringer Metalband aus den Liner Notes hat’s auch in die Besprechung geschafft! (Wer die Scheibe noch nicht hat – hier lang!)

Samples

Sunday, November 4th, 2012

«Früher hatten wir den “weißen Mann”. Später hatten wir die “nordische Herrenrasse”. An beider Stelle ist “der deutsche Steuerzahler” getreten.» (Gremlizas Kolumne 11/2012) «Stammleser der amtlichen Jobbörse fragen sich nach einigen Monaten der Lektüre, ob sich all die Agenturen für Personalmanagement und Firmen für Job-Consulting ihr Personal eigentlich auch gegenseitig vermitteln. Einen anderen Weg ins […]

Space/Communism

Monday, October 15th, 2012

Nicht nur Oona und ich konnten uns in der Frage “Erst Weltraum oder erst Kommunismus?” nicht einig werden, auch Roger Behrens läßt den ungeschriebenen “Was ist Was”-Band über den Kommunismus so enden: «Innerhalb nur weniger Jahrhunderte hat der Mensch die Erde beinahe unbewohnbar gemacht. Kriege, Hunger und die Vernichtung der Natur bedeuten die fortschreitende Zerstörung […]

Aus der Welt der Rechts- und Sprachpflege

Monday, October 8th, 2012

Außer dem Text des Widerspruchs, den titanic-Anwältin Gabriele Wittig gegen die päpstliche Verfügung wegen “Vati leaks” verfaßte, gefiel mir im neuen Heft besonders folgender “Brief an die Leser”: «Kameradin Beate Zschäpe! In Ihrem Prozeß wegen Mitgliedschaft im »Nationalsozialistischen Untergrund« lassen Sie sich also von den Damen und Herren Anwälten Heer, Stahl und Sturm verteidigen. Da […]

Verfassungsschutz talking about things

Tuesday, July 10th, 2012

Katharina König dokumentiert Aussagen bei der gestrigen öffentlichen Anhörung des NSU-Untersuchungsausschusses des Thüringer Landtags. Helmut Roewer, ehemaliger Chef des Thüringer Landesamts für Verfassungsschutz: «Wie ich Verfassungsschutz-Präsident wurde? Es war an einem Tag nachts um 23 Uhr, da brachte eine mir unbekannte Person eine Ernennungs-Urkunde vorbei, in einem gelben Umschlag. Es war dunkel, ich konnte sie […]

Pohrt im Laidak: Büchner und Benjamin statt Histomat

Monday, June 25th, 2012

Am Sonntagabend las in der weiterhin erstaunlichen Schankwirtschaft Wolfgang Pohrt – stets halb-anwesendes Debattengespenst mit aktuell mal wieder einer Veröffentlichung – Launiges zu Marxismus, Revolution und Geschichte vor und machte eine ganze Reihe ziemlich guter Witze. Im Vortrag, von Pohrt eingeleitet mit der Bemerkung, er werde enttäuschen, es müsse aber sein, stellte er die einst […]

Der kleine Augstein traut sich was!

Tuesday, June 5th, 2012

«Die deutsche Atom-Lüge… Der SPIEGEL hat enthüllt… Wenn Jerusalem anruft, beugt sich Berlin… Das Geld kommt aus Deutschland…» Das schöne deutsche Geld und die deutschen Skrupel: Jakob Augstein – ganz der Papa bzw. ganz die Papas!

Statusupdate Deutschland

Thursday, May 31st, 2012

«Der Bundespräsident sagte, der Satz von Kanzlerin Angela Merkel, das Existenzrecht Israels gehöre zur deutschen Staatsräson, „kommt aus dem Herzen meiner Generation“. Er sei nicht nur aus einer politischen Vernunft geboren, „sondern aus einer tiefen Zerknirschung. Es ist ein moralischer Appell an uns selber, bei dem ich sehr besorgt bin, ob wir die Größe dieses […]

Zombies bei Magnus Klaue und anderswo

Friday, April 13th, 2012

>>Wie die “Occupy”-Aktivisten kennen die Zombies keine vorlauten Anführer, sondern nur das gemeinsame Ziel, verzichten auf lästige sprachliche Artikulation und verständigen sich über Handzeichen und Geräusche, fühlen sich im Pulk am wohlsten und dulden jeden Freak unter sich, solange er nicht die Bewegung stört.

Da wo man singt

Thursday, March 8th, 2012

Matheus Hagedorny hat sich die Mühe gemacht, in kaum einem halben Jahr meine beiden selbstverfaßten Rezensionen zu “Raven wegen Deutschland” zu einer zusammenzuschreiben und auch die Anregung aufzugreifen, das Buch als PDF zugänglich zu machen – und das passenderweise für die Zeitschrift, die am ehesten “Die Republik bin ich” heißen könnte. Chapeau! Verwirrend allerdings, daß […]

Wiedereintritt

Wednesday, March 7th, 2012

Das große Karthago machte drei Wochen Lesereise. In Freiburg war das ungefähr so. Nun ist Torsun verliebt, findet Kifferwitze komisch und präsentiert Bilder aus seiner Kiff-Phase – ich mache mir Sorgen und Vorwürfe. Saalschutz is an Inside Job. Aus Köln wird vermeldet, daß “Alles muss raus” dort gestern in der Kollektivbar des AZ rauf und […]

Längeres Radiointerview zu Dresden, Kommunismus, Torsun-Buch & allem

Sunday, February 19th, 2012

Nach der Lesung in Tübingen rief mich Antje Meichsner vom Dresdner Coloradio an und ich hatte den (hoffentlich) passenden Laberflash: “Im stillen Gedenken an 6 Millionen tote Dresdner” oder “Dresden vollkotzen”

Lesen gegen Deutschland: Nase und Hirn unterwegs

Friday, February 10th, 2012

Nach den ersten zwei Wochen der Lesereise wird der Genosse Burkhardt nicht müde zu betonen, daß sie qua Versumpfungsgrad viel heftiger ist als seine Konzerttourneen. Gab es am Anfang noch gute Vorsätze, den Marathon nicht mit lauter Sprints zu beginnen, wurde aus dem Tourmotto “Die richtige Menge” schon irgendwo zwischen Hannover und Essen ein hilfloses […]

taz bespricht “Raven wegen Deutschland” positiv

Sunday, November 13th, 2011

Egotronic sind immer noch ein Duo und machen Chiptune, und auch sonst scheint da vieles nicht so ganz verstanden worden zu sein – aber gut bzw. “kurzweilig” findet’s der Rezensent anscheinend trotzdem: taz/Julian Weber: Feinkost für Käfer

Die ersten Rezensionen zu “Raven wegen Deutschland”

Tuesday, October 25th, 2011

Aus der Zeitschrift “Die Republik bin ich”: >>Das gleich zu Beginn auftauchende Wort Aufruhr sagt es bereits ganz deutlich: Mit diesem Buch werfen sich die berufsjugendlichen Autoren dem kommenden Aufstand der Wutbürger an den Hals und in der gleichen Bewegung fallen sie jeglichem Bestreben nach Zartheit und Kärchern in den Arm. Ohne es zu lesen, […]

Lesungsintro für “Raven wegen Deutschland”

Tuesday, September 27th, 2011

Am 26.10. kommt das Buch von Torsun und mir raus, und am selben Abend bestreiten wir auch unsere erste gemeinsame Lesung dazu (im Monarch, Berlin – nutzt den Vorverkauf, es wird voll!). Als Vorspann haben wir ein Video zusammengebastelt, das sich praktischerweise auch als Buch-Ankündigung eignet:

Torsun erzählt Verschiedenes, wohl über unser Buch

Monday, September 5th, 2011

Der erste Clip zum Buch gibt schon ganz gut wieder, wie das alles so ist. Buchankündigung Torsun & Kulla “Raven wegen Deutschland”. (Vgl. auch Richtige Stellung (2): Ventil Verlag & Egotronic)

Nachruf auf “Der letzte Hype”

Thursday, September 1st, 2011

Hatte ich noch gar nicht gepostet, ist aber zu gut und zeitlos und vor allem viel zu komisch, um unterschlagen zu werden: >>Ob die Hefte gelesen würden oder weggeworfen, machte in unseren Augen keinen kennzeichnenden Unterschied, verglichen mit den Schicksalen, die ihnen bestimmt waren, wenn sie auf interessierte Studenten träfen.

Im Halse

Monday, August 1st, 2011

An der neuen Ausgabe der titanic ist nicht nur interessant, daß sie Amy Winehouse noch per Brief an die Leser zum Ausstieg aus dem Ausstieg zu animieren versuchte, sondern auch der Bericht von ihrer Israelreise, Zeilen wie “Dubstep oder Metalcore hört man beim Seniorenheimfasching schließlich erst in 50 Jahren” und dieser Brief: >>Chapeau, Welt Online! […]

2MWW4N64EB9P