Die Nachrichten aus Sachsen-Anhalt (5)

Sunday, August 16th, 2015

Alles aus der “Mitteldeutschen Zeitung” und der Hallenser Ausgabe von “Bild” vom Samstag, dem 15. August 2015. (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.) Zur Lage in der ZASt in Halberstadt, natürlich unter ausführlichen Verweisen auf die Menschen, die fieserweise nur aus den Regionen flüchten, wo der von Deutschland mitgeführte Krieg schon ein paar Jahre zurückliegt […]

Kurze Zusammenfassung der Lage um Asyl, überfüllte Unterkünfte und die Weltmeister der Herzen

Saturday, August 8th, 2015

Millionen Menschen sind auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung. Asyl beantragen können nur die, die es trotz der dichten EU-Grenzen in die EU schaffen. Es gab in den letzten Monaten Dutzende Anschläge auf ihre Unterkünfte und Hunderte Übergriffe gegen sie. Die Gesetze gegen sie wurden just verschärft; fast alle relevanten Entscheidungsträger betonen, sie wollen […]

Ja, mehr Flüchtende brauchen mehr Unterkünfte

Friday, August 7th, 2015

Heute wieder zu Besuch in der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (ZASt) außerhalb von Halberstadt. Rosig waren die Zustände dort nie, doch gerade spitzt sich die Lage, wie auch in anderen Flüchtlingsunterkunften (Dresden, Berlin, Mannheim), kraß zu. In dem auch nach niedrigen Standards für maximal 1000 Menschen ausgelegten Plattenbaukomplex sind derzeit fast 1800 Menschen, davon Hunderte […]

Nachrichten aus Sachsen-Anhalt (3): Kiffen & Fortpflanzung

Wednesday, May 27th, 2015

Nachdem Sachsen-Anhalt zu der Überzeugung gelangt ist, daß erstens Sachsen-Anhalt heillos überfüllt ist und zweitens nicht tatenlos zugesehen werden dürfe, wie die überzähligen Fremden (und ihre verwirrten linken Freunde) Verzweiflungstaten aus der Bevölkerung zum Opfer fallen, weshalb die Fremden beschleunigt ausgewiesen werden – nachdem nun also alles klar ist und bald wieder Ruhe und Frieden […]

Die Nachrichten aus Sachsen-Anhalt (2)

Monday, May 18th, 2015

Wie bereits berichtet, ist Sachsen-Anhalt unzumutbar überfüllt – in manchen Orten sind bis zu 80% der Wohngebäude bewohnt, oft wohnen in Asylbewerberunterkünften bis zu 100% Nicht-Deutsche – und der von Medien und Politik erfaßte Teil der Bevölkerung nimmt das, anders als seine flächendeckende Enteignung und Verarmung, nicht länger hin: unmittelbar nach dem Feiertag zur Verherrlichung […]

Streiklage: hohe Beteiligung, Ausweitung, Gegenpropaganda

Tuesday, May 12th, 2015

Die Streikbeteiligung bei der GDL hat entgegen vieler Mediendarstellungen nicht etwa ab- sondern noch mal zugenommen: “Im 138-stündigen Streik im DB-Güterverkehr sind über 50 Prozent der Züge ausgefallen. In den 127 Stunden im Personenverkehr waren es bis zu 70 Prozent im Fern- und bis zu 90 Prozent im Regionalverkehr. In dieser Woche waren beim Zugpersonal […]

Radikale Linke, Pariser Kommune & Betriebsbesetzungen in Argentinien

Saturday, February 28th, 2015

Ein kleiner Vermittlungsbogen. Der Aufruf von Radikale Linke zum 1.Mai ist streckenweise ganz hübsch geschrieben und auch nur so zu einem Drittel Parole und zu einem weiteren Drittel Halluzination. Das Motto ist aber tatsächlich das der argentinischen Betriebsbesetzungen (“Occupy, Resist, Produce” bzw. “Ocupar, resistir, producir”), die in dem Aufruf keine Erwähnung finden, deren kommunistischer Flügel […]

Deutschland wohlvertraut und anders

Saturday, December 13th, 2014

Ich schau aus der Entfernung auf die Nachrichten aus Deutschland – die um sich greifende rassistische Mobilisierung ist in all ihrer Gruseligkeit und den leicht aktualisierten Inhalten doch wohlvertraut; aber eine offenbar ernstgemeinte Streikdrohung vom Beamtenbund ist wirklich neu, oder?! Gibt es vielleicht doch noch Hoffnung, daß in Deutschland auch mal richtig bzw. angemessen auf […]

Haßkaßler

Monday, December 1st, 2014

Statt altem Nazi-Richtungsstreit zwischen Antisemitismus und antimuslimischem Rassismus schreibt der Initiator der Kasseler Version von Pegida neben seiner Hetze gegen die “Islamisierung des Abendlandes” auch sowas: >>Als Angela Merkel im jüngsten Gaza-Krieg das Selbstverteidigungsrecht Israels unterstrich, erging sich Michael V. in antisemitischen Ausfällen gegen das „Judenpack“ und schäumte in Richtung der Bundeskanzlerin: „Man sollte dich […]

Sperrgebiet-Logik: Flucht vor Armut, Verfolgung und Krieg als Sicherheitsproblem

Monday, June 30th, 2014

«Die größte sicherheitspolitische Herausforderung des 21. Jahrhunderts wird nicht in der Gefährdung von Grenzen durch feindliche Militärverbände, sondern im Überschreiten dieser Grenzen durch gewaltige Flüchtlingsströme bestehen, die, wenn sie massiv auftreten, nicht der wirtschaftlichen Prosperität Europas zugute kommen, sondern die sozialen Sicherungssysteme der europäischen Staaten überfordern und damit die soziale Ordnung in Frage stellen.» Herfried […]

Wie und warum die Scheiße passieren kann

Thursday, June 26th, 2014

«Die Bedürfnisse der Flüchtlinge werden solange ignoriert, bis sie sich im Kampf um existenzielle Grundrechte in zermürbende Konflikte verwickeln – intern, und mit den Anwohnern. Sie werden des Krawalls oder der Störung bezichtigt, was als Anlass dazu dient, politische und rechtliche Konsequenzen anzukündigen. In häppchenweisen Kompromissvorschlägen werden sie schließlich in unterschiedliche Interessensgruppen gespalten. Lassen sie […]

Etwas längere Entschwörung zu Montagsdemos und allem

Monday, May 5th, 2014

Erst wollte ich es bei den kurzen und allgemeinen Bemerkungen belassen, die ich vor kurzem schon zum Thema beigesteuert hatte. Ich hoffte, daß der Gedanke, den ich seit Jahren zu politischen Auseinandersetzungen zu streuen versuche, vielleicht am akuten Beispiel aufgegriffen werden würde: die ideologischen Bedürfnisse ernstzunehmen, wie sie sich eben auch derzeit in den montäglichen […]

Unterdessen: Unterbewaffnet in Deutschland

Friday, January 17th, 2014

Stern.de zeigt einen kleinen, belegbaren Ausschnitt des Wirkens der deutschen Staatsgewalt unter der Überschrift “So brutal sind deutsche Polizisten”. Die Mehrheit der Hamburger findet die Einrichtung des “Gefahrengebiets” angemessen. (Vgl.: Keiner Institution wird in Deutschland nur annähernd so sehr vertraut wie der Polizei.) Die “New York Times” bespricht die deutsche Geschichtsklitterung “Unsere Väter, unsere Mütter” […]

Uruguay und sein Pepe

Monday, January 13th, 2014

Als ich nach Argentinien berichtete, was es hierzulande für einen Hype um den Präsidenten von Uruguay gibt, José „Pepe“ Mujica – der Mann, der sich nicht hat verbiegen lassen, der Dope legalisiert, sein Land öffnet und Alltagsklamotten trägt, “der bescheidenste Präsident der Welt”, “coolste Präsident der Welt” und “gemütlicher Opi” – bekam ich von einer […]

Karfreitag und sonst

Friday, March 29th, 2013

«Das österliche Tanzverbot ist dabei nur eine Petitesse. Die in Deutschland weltweit fast einzigartige Erhebung von Kirchensteuern, die Finanzierung des Kirchenapparats aus dem Staatshaushalt, das Recht, an öffentlichen Schulen konfessionell gebundenen Religionsunterricht durch eigene Lehrer anzubieten, die Umgehung des Arbeitsrechts in kirchlichen Einrichtungen, die Verweigerung von Schwangerschaftsabbrüchen und – zumindest bis vor kurzem – der […]

Ausblick

Monday, December 31st, 2012

«Cohn-Bendit gibt sich als Retter der Realpolitik und geht deutlich forscher zur Sache. “Unser Vaterland ist ab jetzt Europa” … Mehr Europa sei notwendig, um den “planetaren Problemen” auf den Leib zu rücken. Und zusätzlich, “um, koste es, was es wolle, unsere Position in der Welt sicherzustellen, unsere Lebensweisen zu bewahren”. Auf der Grundlage eines […]

Sommermärchen

Sunday, December 16th, 2012

Schäuble und die deutschen Prioritäten:

Drohung

Thursday, December 13th, 2012

In der Boulevardpresse wird das Problem mit Jarosław Kaczyński und seiner Partei anläßlich des für Januar angekündigten “Hier ist Polen!”-Marsches an folgendem Zitat festgemacht: «Wenn die PiS die Macht übernimmt, “bekommen die Deutschen in Polen so viele Rechte wie die Polen in Deutschland”, droht er.»

Entwarnung: Vaterlandsgesell

Wednesday, October 10th, 2012

Vorwurf: «Es sei “beispiellos und empörend”, dass der Vorsitzende einer im Bundestag vertretenen Partei die “antideutschen Proteste in Athen als Bühne nutzt, um Politik gegen die Interessen des eigenen Landes zu machen”…» Antwort: «Riexinger verteidigt sich: Er sei für den deutschen Steuerzahler auf die Straße gegangen.» (Quelle) Griechische Straße, betreten für guten Zweck

Opfer bringen für den Export

Sunday, September 30th, 2012

«Neonazis, die Ausländer bedrohten, seien eine große Gefahr für die deutsche Wirtschaft. “Allen muss klar sein, dass wir uns als exportorientiertes Land Ausländerfeindlichkeit überhaupt nicht leisten können”, sagte der Minister. “Wenn wir unsere Waren überall in der Welt verkaufen wollen, müssen wir uns auch gegenüber an unserem Land interessierten Menschen offen zeigen.”» (Friedrich warnt vor […]

2MWW4N64EB9P