Staatsbürgerkunde

Wednesday, May 22nd, 2013

«Aber wir müssen den Menschen auch klarmachen, wie unser Rechtsstaat funktioniert”. [...] Da springt der Polizist auf den Jungen zu, schlägt auf ihn ein, trifft ihn im Nacken und an den Schultern mit sehr heftigen Schlägen”, schildert eine Frau ihre Beobachtungen. Außerdem heißt es, Polizisten hätten die Randalierer in Husby als “Neger” und “Affen” beschimpft.» […]

Karfreitag und sonst

Friday, March 29th, 2013

«Das österliche Tanzverbot ist dabei nur eine Petitesse. Die in Deutschland weltweit fast einzigartige Erhebung von Kirchensteuern, die Finanzierung des Kirchenapparats aus dem Staatshaushalt, das Recht, an öffentlichen Schulen konfessionell gebundenen Religionsunterricht durch eigene Lehrer anzubieten, die Umgehung des Arbeitsrechts in kirchlichen Einrichtungen, die Verweigerung von Schwangerschaftsabbrüchen und – zumindest bis vor kurzem – der […]

Kommunismus, noch im Konjunktiv

Saturday, March 2nd, 2013

«Die Tatsache, dass selbst nach offiziellen Angaben die Hälfte der spanischen und griechischen Jugendlichen ohne Arbeit ist und die andere Hälfte kaum über die Runden kommt, gäbe Anlass, über die Abschaffung des Lohnsystems zu reden, ohne als weltfremder Spinner dazustehen. Wo sich in Platzbesetzungen, Plünderungen und dem Widerstand gegen Zwangsräumungen die massenhafte Fähigkeit zur Selbstorganisation […]

Das Wort zum Jahr

Friday, January 2nd, 2009

>>Da die Verhältnisse sich seit der Geburt des Kapitalismus geradezu vulgärmarxistisch verhalten, folgt einem Aufschwung, in dem der Private sich den Verlust aneignet, ein Abschwung, in dem die Gesellschaft die Verluste trägt, in Geld oder Leben. Das Nähere regelt der Staat. Besonders brauchbar dazu galt früher der Krieg. Vom Patriotismus besoffene Massen machen ihre Enteignung […]

Wünsch dir was

Saturday, September 22nd, 2007

Aus Markus Beckedahls Redemanuskript für die heutige Anti-Angst-Demo >>Ich wünsche mir Politiker, die unsere Verfassung und unsere Freiheit respektieren. (…) Ich wünsche mir einen Staat, der uns nicht als Feind sieht, sondern dem ich vertrauen kann. (…) Wir wollen keinen Staat, der uns unter Generalverdacht stellt.

Der Staat kümmert sich

Thursday, May 17th, 2007

wut berichtet aus Hannover: >>Die Polizeibeamten griffen sich Menschen “moslemischen Aussehens” aus den Passanten heraus, um bei diesen eine Personenkontrolle durchzuführen — und zwar in äußerst rauhem Ton… Das einzige Kriterium für die sehr auffälligen polizeilichen Maßnahmen war ein “ausländisches Aussehen”, es handelte sich klar um eine Sonderbehandlung bestimmter Menschen, die nach ethnischen Maßstäben durchgeführt […]

Knacken Se ma mit die Staatsbürger

Saturday, November 4th, 2006

>>Es gibt aber noch weitergehende Forderungen in Sachen Internetüberwachung. Schleswig-Holsteins Justizminister Uwe Döring (SPD) verlangt beispielsweise Einschränkungen bei der Datenverschlüsselung im Internet. “Es gibt inzwischen Methoden, die so kompliziert sind, dass man sie nicht knacken kann”, sagte Döring im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

2MWW4N64EB9P