Zur Debatte um Polyamory

October 24th, 2007

>>Der Mensch hat drei Möglichkeiten. Er kann seine Sexualität promisk ausleben und sich wilde Abwechslung gönnen. Er kann auch in monogamer Partnerschaft leben. Ebenso kann er auf eine Ausübung der Sexualität verzichten. Alle drei Möglichkeiten sind richtig und gut. Und, ganz wichtig zu wissen: Allen drei Möglichkeiten wohnt das exakt gleiche Potential inne, entweder glücklich oder unglücklich zu machen.<<

Max Goldt in der aktuellen 'titanic'.

9 Responses to “Zur Debatte um Polyamory”

  1. tee Says:

    ich dachte die titanic sei ein satiremagazin?!

    ps: welche debatte meinst’n du?

  2. neingeist Says:

    in der jungle world wird grad in der disko drumrum getänzelt. leider ein wenig fad, ich vermisse nach dem abwatschen der früheren artikel die genaue fassung der erkenntnislage.

    was ist denn “sexualität” und die platonische beziehung? mir fällt es nicht leicht das präzise zu fassen.

    +++ neingeist

  3. tee Says:

    ja, die abgrenzungen scheinen klar. und sind ebenso den bürgerlichen sexualitätsvorstellungen entnommen. kuscheln ist da bspw. noch nicht sexuell, aber immer als vorstufe einer (monogamen/-amoren) beziehung zu sehen, kann somit nicht platonisch sein.

    jedenfalls haben so einige anarchistische neohippies progressiveres zeug geschrieben als dass meiste zum thema aus der jungle …

  4. Hanno Says:

    Hmm, also der Schlussfolgerung kann man ja zustimmen, aber der Einstieg ist schräge, weil lediglich die gesellschaftlich normierten Formen überhaupt als existent gelten dürfen.

  5. yetzt Says:

    naja, das ist mehr ein allgemeinplatz als eine erfrischend neue sichtweise, immerhin eine nette sache, dass das in der titanic angekommen ist — fehlt nur noch der rest der gesellschaft.

  6. godforgivesbigots Says:

    Passendes Material zum Cut-up:

    1. Der Debattenbeitrag des qualifiziertesten katholischen Kirchenvertreters in Deutschland

    2. Fotoreportage aus der Heimatstadt des Vorsitzenden der Congregatio Romanae et universalis Inquisitionis

  7. Sonja Mayr-Stockinger Says:

    STUDIE ÜBER POLYAMORY IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

    Für eine Studie im Deutsprachigen Raum suche ich noch polyamore Teilnehmer.

    Was bringt Ihnen/Dir eine Teilnahme an dieser Studie:

    • wissenschaftliche Anerkennung des Phänomens Polyamory
    • Jeder Teilnehmer kann sich bei Wunsch die Diplomarbeit zusenden lassen
    • Publikationen der Studie führen zu einer breiteren öffentlichen Anerkennung einer polyamoren Lebensweise
    • Das Wissen darum, dass es noch viele andere Menschen gibt, die polyamor leben, kann zur Steigerung des eigenen Selbstbewusstseins und Selbstwertgefühls beitragen
    • Einblick in die Lebensweise anderer polyamorer Menschen

    Die Studie wird an der naturwissenschaftlichen Universität Salzburg, am Institut der Psychologie im Rahmen einer Diplomarbeit durchgeführt.

    Die Teilnahme ist freiwillig. Sie erhalten einen Fragebogen per E-Mail, den sie dann ausgefüllt retournieren. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt, unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht und werden in anonymer Form ausgewertet.

    Wenn Sie Interesse haben an der Studie mitzuwirken, kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail: sonja.stockinger@gmx.net

    Für alle die sich nicht sicher sind, ob sie polyamor sind – hier eine gängige Definition dafür was Polyamory ist:

    Definition von Meg Barker: Polyamory als eine nicht monogame Beziehung, in der es akzeptiert wird, mehr als eine Person zu lieben. Von großer Wichtigkeit sind Offenheit und Ehrlichkeit innerhalb dieser Beziehung. Siehe auch: (http://de.wikipedia.org/wiki/Polyamory)

  8. Liebe ART » Akzeptiertes Fremdgehen Says:

    [...] Psychologin sagt, Polyamory setze weit mehr voraus als eine Zweierbeziehung: Liebe sei ohne Empathie nicht möglich, und es [...]

  9. Friede Says:

    Wir sind ein Paar mä 34 u. we 31 und suchen eine Frau die sich zu uns gesellen möchte um einen Stamm zu gründen. Der Kinderwunsch sollte natürlich vorhanden sein , ich bekomme auch diesen Monat ein Baby.Es wahren sehr schöne Monate und mein Freund meint er könnte 2 Frauen lieben. Warum auch nicht ist auf jedenfall sehr unterhaltsam und kuschelig.Eine große Farm haben wir bereits wo wir wohnen können.
    Vieleicht ist ja jemand hier der Lust und Spaß hat zu dritt und mehr zu leben.
    LG

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P