Archive for the 'Gegen Geschichte' Category

Märzkämpfe 1921, Teil VIII (Schluss) – 1. April: Letzte Schlacht, Nachspiel, Bilanz

Thursday, April 1st, 2021

Am 1. April 1921 findet die letzte Schlacht der Mitteldeutschen Märzkämpfe statt. Die Aufständischen um Max Hoelz haben sich nach ihrem Sieg über die Schupo in Gröbers drei Tage zuvor zwar durch Arbeiter aus dem Bitterfelder Revier wieder auf 500 Mann verstärkt, wollen sich zu diesem Zeitpunkt angesichts der überall zusammengebrochenen Streiks jedoch, wie im […]

Märzkämpfe 1921, Teil VII – 29. März: Leuna gestürmt, Tote auch im Ruhrgebiet, in Mannheim und Karlsruhe

Monday, March 29th, 2021

Am 29. März 1921 stürmen 21 Hundertschaften der Schutzpolizei unter Oberst Graf Poninski unterstützt von Reichswehr-Artillerie in den Morgenstunden das nur von wenigen der verbliebenen, erheblich schlechter bewaffneten Arbeitern verteidigte Leuna-Werk. Etwa 70 Arbeiter werden getötet, Hunderte in einem Stickstoffsilo eingesperrt und misshandelt (Nahrungsentzug, Spießrutenlauf), mindestens zehn Fliehende ertrinken in der Saale. Ein Befreiungsversuch endet […]

Märzkämpfe 1921, Teil VI – 23. März: Tote bei Protesten in Hamburg, Aufstand in Mitteldeutschland

Tuesday, March 23rd, 2021

Am 23. März 1921 kommen in Hamburg bei Erwerbslosenprotesten mindestens 20 Menschen ums Leben. Die Proteste sind Teil der kommunistischen Märzaktion, die am Morgen die Besetzung der Werften Vulcan und Blohm&Voss, die Forderung nach Einstellung von Erwerbslosen und Umsetzung des “Offenen Briefs” (siehe Teil I) sowie am Nachmittag eine Kundgebung von 15-20.000 Menschen um das […]

Märzkämpfe 1921, Teil III – 1. März: Kriminalisierung von Armut und Widerstand

Monday, March 1st, 2021

Am 1. März 1921 geben die Direktionen der Leuna-Werke und des Mansfeld-Konzerns bekannt, dass die Mitnahme von Holz und Abfällen aus den Betrieben, Gruben und Baustellen ab sofort unter Strafe steht. Am selben Tag wird das auslaufende “Gesetz zur Entwaffnung der Bevölkerung” vom 7. August 1920, das vor allem Arbeiter zur Waffenabgabe bewegen sollte, praktisch […]

Märzkämpfe 1921, Teil II – 24. Februar: VKPD-Parteiführung legt Ämter nieder

Wednesday, February 24th, 2021

Am 24. Februar 1921 legen die beiden Vorsitzenden der Vereinigten Kommunistischen Partei Deutschlands Paul Levi und Ernst Däumig, und mit ihnen drei weitere Mitglieder des Parteizentrale, Clara Zetkin, Adolph Hoffmann und Otto Brass, ihre Ämter nieder. Direkter Anlass ist eine Sitzung des Zentralausschusses der Partei, in welcher sie eine richtungsentscheidende Abstimmung verlieren. Sie wollen – […]

Märzkämpfe 1921, Teil I – 20. Februar: Kommunistischer Wahlerfolg in Mitteldeutschland

Saturday, February 20th, 2021

Am 20. Februar 1921 votieren 29,8 Prozent der Wahlberechtigten (197 113 Stimmen) im Wahlkreis Merseburg, der in etwa das Mitteldeutsche Industrie- und Bergbaugebiet Halle-Leuna-Mansfeld umfasst, für die Vereinigte Kommunistische Partei (VKPD), die damit stärkste Partei des Wahlkreises wird und 5 seiner 15 Abgeordneten in den Preußischen Landtag entsendet. VKPD ist die Zusatzbezeichnung der KPD seit […]

Märzaktion, Märzkämpfe, Mitteldeutscher Aufstand

Monday, February 8th, 2021

Bevor es hier um die Ereignisse im März 1921 gehen soll, sei mal in die Runde der Mitlesenden gefragt: Was für Einschätzungen gibt es dazu? Ist es schlicht die aus Moskau ferngesteuerte Märzaktion der KPD? Sind es die aus der Not und Verzweiflung geborenen Märzkämpfe derjenigen, deren revolutionäre Selbstorganisation noch nicht zerschlagen war? Ist es […]

Revolution vorgelesen

Tuesday, January 26th, 2021

Um die Wissenslücken bezüglich der Revolution vor hundert Jahren zu füllen hat die Comicautorin Paulina Stulin (“Bei mir zuhause”) aus den Postings von Fabian Lehr zum Thema (Teil I, Teil II bis V) ein Hörbuch eingelesen und als Playlist veröffentlicht. Auch wenn Lehrs Darstellung besser ist als vieles, was es dazu gibt, hier überhaupt der […]

Revolution 1920, Teil VI: Das Bielefelder “Abkommen”

Sunday, March 22nd, 2020

Am 23. März 1920 trafen Vertreter der Regierung und der Roten Ruhrarmee eine Vereinbarung, die als Bielefelder Abkommen bekannt wurde: Einstellung der Kampfhandlungen, die Entwaffnung, Auflösung und Bestrafung der Putschtruppen, sofortige Sozialisierung der dafür reifen Betriebe und Einrichtung demokratischer Ortswehren. “Ob es ein wirkliches Abkommen war, kann bezweifelt werden”, schreibt Klaus Gietinger, “denn die Vetreter […]

Hitler Teil V: “Lesestoff” und geförderter Aktivismus

Tuesday, November 12th, 2019

Am 12. November 1919 sehen wir den Gefreiten Adolf Hitler sowohl innerhalb wie außerhalb der Truppe eifrig bei der Sache. Als Bibliothekar wird er im Tagesbefehl des Schützenregiments 41 erwähnt, zu dessen Stab und Nachrichtenkompanie er Ende Oktober kommandiert worden war: “Lesestoff. Am 13. ds. vormittags 9 Uhr empfangen Kl[eine] Gesch[ütz] Batterie, Nachrichtenkomp[anie] (auch für […]

Allgemeine Arbeiter-Union

Monday, September 30th, 2019

Vor 100 Jahren formiert sich nicht nur die Konterrevolution zum Faschismus, auch die Revolution versucht sich neu aufzustellen. Im September 1919 rufen die “Wobblies”, die Industrial Workers of the World, per Flugblatt zum Eintritt in ihre deutsche Sektion, die Allgemeine Arbeiter-Union, auf: “Das Weltkapital organisiert sich im kapitalistischen Völkerbund, das Weltproletariat im Verband der Industriearbeiter der […]

Wie es anfing mit den Nazis

Monday, September 16th, 2019

Übersicht der bisherigen Postings zur Entstehung des Nationalsozialismus Egal wie oft das auch beim Thema “Anfänge des Nationalsozialismus” behauptet wird: ES ging damals 1919 nicht links und unten los, sondern es ging zuallererst gegen links und unten. (Sofern diese Begriffe überhaupt sein müssen…) Es war keine “Spielart des Sozialismus”, es ging gegen den Sozialismus, d.h. […]

Hitler begins, Teil IV: als Aufbauhelfer zur D.A.P.

Thursday, September 12th, 2019

Am 12. September 1919 lässt Karl Mayr, Leiter der Propagandaabteilung Ib/P bei der „vorläufigen Reichswehr in Bayern“, den Gefreiten Adolf Hitler und mindestens sieben weitere Soldaten eins der ersten öffentlichen Treffen der direkten NSDAP-Vorgängerorganisation Deutsche Arbeiterpartei (DAP) besuchen. Die Stadtkommandantur von München, die unter dem herrschenden Kriegszustand für die Genehmigung öffentlicher Veranstaltungen zuständig ist, scheint […]

Hitler, Teil III: Propaganda-Feldversuch für die Reichswehr

Monday, August 19th, 2019

Am 19. August 1919 trifft der Gefreite der bayerischen Armee Adolf Hitler als Teil einer Propaganda-Einheit der Reichswehr im Kriegsheimkehrer-Durchgangslager (Dulag) in Lechfeld bei Augsburg ein. Nach Fehlschlag der Aufklärungskurse zuvor soll mit einer “Probedienstleistung” (Bataillons-Befehl vom 13.8.) der Versuch der propagandistischen Beeinflussung unternommen werden, “unzuverlässige” (also revolutionär beeinflusste) Truppen sollen durch völkische Ansprache wieder […]

Wurzeln des Nationalsozialismus: 100 Jahre “Bamberger Verfassung”

Wednesday, August 14th, 2019

Am 14. August 1919 wurde die “Bamberger Verfassung” für den Freistaat Bayern verkündet, die gleichzeitig bürgerlich-demokratische Errungenschaften festschrieb wie auch die konstitutionelle Grundlage für die “Ordnungszelle Bayern”, den Inkubationsraum des Nationalsozialismus, bildete. Sie war zwei Tage zuvor beschlossen worden, einen Tag nach Eberts Unterzeichnung der deutschen Reichsverfassung und folgte dieser in der Bestimmung von Grundrechten […]

Antisemitismus in der Reichswehr

Friday, July 26th, 2019

“Auf allen Gebieten sehen wir nicht Fortschritte, sondern Rückschritte. Die Reaktion erhebt ihr Haupt immer kühner, die Gegenrevolution marschiert. (…) Die Offiziere wollen das Programm, die Hohenzollern zurückzurufen, durchführen. Sie werden es nicht durchführen können, weil ihnen die Kraft fehlt. Aber inzwischen verbreiten sie das Gift im Volke. Gegen die Juden wird gehetzt in einer […]

Hitler, Teil II: Umschulung auf Konterrevolution

Wednesday, July 10th, 2019

Am 10. Juli 1919 beginnt der Gefreite der bayerischen Armee Adolf Hitler seine Weiterbildung zum Reichswehr-Propagandisten. Wie bereits geschildert, hatte er vorher nach seiner – wie auch immer überzeugten oder aktiven – Teilnahme an der Räterepublik sich auf die Seite der siegreichen Regierungstruppen geschlagen und eifrig an der Säuberung seines 2. bayerischen Infanterie-Regiments von revolutionären […]

Schulstreik in Berlin vor 100 Jahren

Monday, July 1st, 2019

In der letzten Woche vor und der ersten Woche nach den Sommerferien 1919 setzten etwa 30.000 Streikende an mindestens acht der zehn Pflichtfortbildungsschulen und allen kaufmännischen Schulen in Berlin die formale Abschaffung der Prügelstrafe und des Abendunterrichts sowie die vorübergehende Anerkennung der Schülerräte als Mitbestimmungsorgane durch. Am 27. Juni war auf einer Versammlung im Biergarten […]

Sülzeunruhen im Hamburg

Thursday, June 27th, 2019

Am 27. Juni 1919 marschierte die Reichswehr in Hamburg ein um die sogenannten Sülzeunruhen niederzuschlagen, die vier Tage zuvor zwischen Rathaus und Speicherstadt aus Wut über die Verwendung vergammelter Fleischreste für die Lebensmittelproduktion und über die insgesamt katastrophale Versorgungslage ausgebrochen waren, sich mittlerweile nach heftigen Straßenprotesten in größeren Teilen der Stadt und bewaffneten Auseinandersetzungen am […]

Hitler, Teil I: Säuberung von der Revolution

Thursday, May 9th, 2019

Am 9. Mai 1919 wurde der Gefreite der bayerischen Armee Adolf Hitler in den Untersuchungsausschuss seines Regiments zur Säuberung von Anhängern der soeben niedergeschlagenen Räterepublik Baiern berufen. Während die Kämpfe in und um München in Kleinkrieg und Terror übergegangen waren und insgesamt etwa 1000 Menschen ums Leben kamen, anfänglich wohlwollend auf die einmarschierenden Truppen blickendes […]

2MWW4N64EB9P