The ugly truth

June 8th, 2010

>>Mögen sie doch versuchen, der empörten Weltöffentlichkeit die Mär vom Recht des jüdischen Staates auf Selbstverteidigung aufzutischen, in Wirklichkeit sind sie nur gemeine Diebe. Wahrscheinlich haben sie die ganze Konfrontation nur angezettelt, um Mankell die Unterhosen zu klauen.<<

Instant Coffee: Unnützer Idiot

One Response to “The ugly truth”

  1. Aktionskletterer Says:

    Die Selbstdiagnose soll wohl erklären wieso der Verfasser sein gesamtes Sortiment destruktiver Psychologisierungen ausbreitet. Was das Gedächtnisprotokoll auszeichnet ist jedoch weniger eine persönliche Note als vielmehr die signifikante Übereinstimmung mit anderen Auftritten von Berufsverbrechereinheiten welche darauf dressiert sind mit der ihnen in die Hände gelegten Macht zu spielen. Die gezielte Verletzung erklärter Sicherheitsstandards der Betroffenen, oder auch deren Demütigung mit technisch absurden Anweisungen und amoklaufartigen Demonstrationen materieller Übermacht, sowie die schlechte Angewohnheit bodenloses Selbstmitleid und nagende Zukunftsangst hinter der Maske psychologischer Treffsicherheit verbergen zu wollen, sind auch hierzulande chronische Problemherde. Um nicht nur den organisierten Missbrauch des Gewaltmonopols zu rechtfertigen, sondern diesem von sich aus auch noch die sexualisierte Dimension hinzuzufügen, die zumindest in den deutschen Berufsverbrechereinheiten zum Alltag gehört, muss man schon in einer bemerkenswert schlechten seelischen Verfassung sein. Verschlepptes Stockholm-Syndrom?

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P