24C3 Fahrplan (beta)

November 22nd, 2007

Mit einem sehr schmissigen Announcement stellt der CCC sein vorläufiges diesjähriges Kongreßprogramm vor. Da ist unser “Space Communism”. Da ist der Wippermann (wippipedia: “Bei dieser Gelegenheit kann man also alles tun um sich nicht verfolgt fühlen zu müssen.”). Nirgendwo ein Fnord-Jahresrückblick. (Frank Rieger: “…gibt es halt Menschen, die den Stil nicht mögen, uns alle möglichen Untaten gegen Political Correctness und geheiligte Mainstream-Wahrheit vorwerfen oder die marxistisch-populistische Tiefe der Analyse vermissen.”) “Stasi 0.5 beta” gibt’s zwar nicht auf dem Kongreß, aber am Samstag in der c-base, nach dem Kongreß dann außerdem in der KTS Freiburg.

Im Sinne des Motto-Optimismus stehen im Grunde nur wenige Vorträge wie Getting things done oder Markus Beckedahls Aktionismus-Show: “Wir haben das Netz und können es auch nutzen. Aber nicht alles findet im Netz statt, und nur wenige haben Lust, sich in einer Partei oder Organisation langfristig zu verpflichten. Trotzdem kann man was tun.”

Ansonsten viel Charmantes wie Monochroms Version von Steampunk, die telegraphische Version des Internet, die Entstehung von Tochterzellen des CCC, wie man selbst einen Aufstand der Roboter abwehren kann oder auch zweimal das bisher so wenig beackerte Feld Gender: Cyborgfeminismus und Hacking Heteronormativity.

Ob es im Vortrag über mathematische Paradoxe auch um die Paradoxie der Mathematik gehen wird? Ob unter die Einsatzmöglichkeiten von Computersimulationen für die Planung auch die Wirtschaft fällt? Ob “Die Wahrheit und was wirklich passierte“, dessen Basisannahmen schon auf dem 18C3 nicht überzeugen konnten, das Ersatzärgernis für den Fnord-Jahresrückblick wird? Ob die jährliche Selbstdarstellung vielleicht erklären wird, warum sich Kritik an der “Lobbyarbeit” und den Kampagnen des CCC erübrigt?

Und: “Why do we need FLOSS in government IT?” Schon beantwortet: “Vital for democracy. Good for our national economy.” Dann habe ich keine weiteren Fragen.

(via netzpolitik)

16 Responses to “24C3 Fahrplan (beta)”

  1. WHS Says:

    Das Wippiblog hast du doch bestimmt selber eingerichtet ;)

  2. classless Says:

    Ich frage mich ehrlich gesagt auch, was es damit eigentlich auf sich hat. Looks like Hiwi-Job-Ding.

  3. ghost Says:

    örks, cyborgfeminismus
    das ist doch diese dumpfe frau haraway, oder?

  4. Paule Says:

    Ja, die ist das. “Dumpf” verstehe ich aber nicht. Etwas schwülstig vielleicht, …

  5. ghost Says:

    ich hab mal zwei Bücher von ihr gelesen, weil sie an ein anderes Thema, an dem ich las angrenzten und interessant klangen, und mich eine Woche lang über verschiedene inhaltliche und vor allem argumentative Aspekte von Haraway aufgeregt.

  6. ghost Says:

    aber danke für den link. ich habe simians… noch irgendwo rumliegen denk ich aber genau weiß ich es nich und ich erinnere mich außer an die blöde argumentation nur noch an ganz grobe details.

  7. Paule Says:

    Hmok – Ich kenne nur das ‘Manifesto’ und habe mich dabei vielleicht auch ein wenig vom “Drive” verführen lassen, weil ich noch bis über beide Ohren im postmodernen ~Diskurs gesteckt habe. Ich kann mir aber trotzdem gut vorstellen, dass Hacker mit Gewinn über ihr Gesellschaftsbild sprechen können. Vielleicht nehme ich mir eine Kopie mit auf die Zugfahrt zum Kongress und denke dann nochmal darüber nach.

  8. ghost Says:

    “Ich kann mir aber trotzdem gut vorstellen, dass Hacker mit Gewinn über ihr Gesellschaftsbild sprechen können.”

    du hast recht.
    ich finde ja auch nicht daß sie ganz falsch liegt.

  9. ri0t Says:

    ich fand persöhnlich sehr amüsant: ” Freifunkerei – And a Do-It-Yourself society against the state.”

  10. Hanno Says:

    Falls Du Deine Kritik am o.g. Vortrag zum Wahrheitsbegriff ausformulieren könntest fänd ich das spannend.

    Hatte den 18C3-Vortrag mal angehört und fand das da eigenltich ganz nett, ist aber auch schon n Weilchen her.

  11. Peter Says:

    Ja, das (Hanno) würde mich auch interessieren. Und auch bitte ausführen, was du mit Paradoxie der Mathematik meinst, das hört sich interessant an :)

  12. classless Says:

    18C3: In meiner Erinnerung war ich davon enttäuscht, daß es eben gar nicht vier Modelle waren, sondern eher um falsche Versionen und das dann entsprechend “eigentliche” Geschehen ging. Also der importierte Begriff des “Major consensus narrative” wurde, wenngleich etwas platt, noch ganz gut eingeführt, allerdings dem entgegengesetzt, was angeblich eben “wirklich” passiert war. Über diese Entgegensetzung gab es meines Erachtens keine Reflexion. Das ähnelt dem Verfahren des Fnord-Jahresrückblicks, in dem die allgemeine Verblendung dem eigenen mehr oder weniger intuitiven Bescheidwissen gegenübergestellt wird, was viele Zuschauer verblüffenderweise immer wieder komisch finden. (Nicht nur dort.)

    Mathematik, in aller Kürze: Das war nur ein kleiner Hint in Richtung marxische Wissenschaftskritik, die sich zuweilen gern an der Grundlegung der modernen Wissenschaften, besonders der Mathematik aufhängt und sie als auf paradoxe Grundannahmen aufgebaut beschreibt.

  13. godforgivesbigots Says:

    What really happened is this: The Cosmic Fleet has captured President Kennedy already a while ago, but the jury is still out on whether there is intelligent life on planet Earth. =;-)

  14. ghost Says:

    Mir ist auch grad das steampunkthema eingefallen und die Tatsache, daß der Fakt, daß man einen Vortrag über die Haraway macht, nicht heißt, daß man ihre ‘Theorie’ nicht auch kritisch lesen kann. Besonders im steampunkumfeld kann man das ja zB schön an china miéville machen, der da ja viel weiter ist.

  15. godforgivesbigots Says:

    Mit Volldampf wofür?

    Antrag: Der CCC möchte sich dafür einsetzen daß Berlin je einen bisher unbenannten Knotenpunkt in ihrem Straßen- und Wegenetz nach Karl Koch und Boris Floricic benennt.

    Konkreter Vorschlag: Karl-Koch-Platz und Boris-Floricic-Ring

    Begründung: Die Aufnahme der beiden Verstorbenen in den Katalog der Straßennamen würde es ermöglichen die bislang noch unverortete Erinnerung an beide Schicksale fest zu verankern.

  16. holly Says:

    “Ersatzärgernis”?

    heisst “Ersatzärgernis” dass du hingehst wirst?

    Sterling’s major consensus is eine hoerenswerter Sache (I fully recommend to read Sterling here). Der Refereent hat mit die intensive Dialogue mit Bruce qualifiziert. Will be intriguing, period. :)

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P