Ein Jahr classless.org

July 29th, 2007

Vor genau einem Jahr ging ich von myblog.de weg, was mir vorher schon mehrfach nahegelegt worden war, schließlich wegen ständiger Serverausfälle dringend wurde. Scrupeda designte das neue Blog, das seitdem bei maiLab gehostet wird.

Seitdem zählte blogcounter mehr als 67000 Besuche auf diesem neuen Blog, was einen täglichen Schnitt von 187 ergibt. 7 Postings wurden mehr als 1000 mal aufgerufen, der Demobericht zu Decontructing Dresden 4070 mal. Technorati listet 1512 Links von 140 anderen Blogs.

Die Beiträge zu politischen Veranstaltungen, zu Diskussionen in der Blogosphäre, zur Entschwörung und zum musikalischen Gebastel fanden den größten Zuspruch. Die Cut-up related Postings wurden mit einigen Ausnahmen viel zu wenig wahrgenommen, auch vieles an Geschichtskritik ging unter. Manchmal dürfte das aber auch an der simplen Postingfrequenz gelegen haben.

Welches der längste Kommentarthread oder die heftigste Diskussion war, müßte ich noch mal in Ruhe raussuchen. Besonders viel wurde allgemein zu vermeintlichen Abweichungen von vermeintlichen antideutschen Linien und zu verschiedenen Rezeptionen des Antideutschen an sich kommentiert.

Für eine Weile hatte ich ein Hateblog oder sagen wir eher, ein Scheiße-am-Schuh-Blog. Der zweithäufigste Suchbegriff, der Menschen hierherführt, ist weiterhin “Felicitas Woll nackt”. Es gibt anonyme Dauerkommentatoren, deren Einwürfe ich teilweise nicht ganz verstehe. (Hallo, knecht!) Eine kleinere politische Aktion wurde im wesentlichen über dieses Blog gelauncht. Auch die Vorträge und die Remixerei liefen weitgehend darüber. Und wenn ich noch ein bißchen nachdenke, fallen mir sicher noch mehr Gründe ein, das Blogjahr für gelungen zu erklären.

Mal sehen, wie’s weitergeht.

11 Responses to “Ein Jahr classless.org”

  1. Benni Bärmann Says:

    Glückwunsch! Mir gefallen übrigens die Tramp-Berichte am Besten.

  2. Pille Says:

    Klar war das ein gelungenes Blogjahr!
    Ich schaue mir zwar manchmal auch nur die bunten Bildchen in der linken Spalte an, aber wenn ich was lese gefällt’s mir meist.

  3. knecht Says:

    wenn’s so oder so ähnlich weitergeht ist das schon o.k.?!

  4. jochmet Says:

    Jau. Glückwunsch zum erfolgreichen Blogger-Jahr. Viel Feind viel Ehr! :-)

  5. vr Says:

    Glückwunsch! Eines der wenigen Blogs, die ich gerne lese, auch, weil ich hier nicht diese Aggression finde, die viele Politblogger anscheinend umtreibt.

  6. Max Says:

    Glückwunsch! Du machst einen der ganz wenigen (politischen) Blogs, die ohne allzugrosses Identitätsgehupe auskommen und Spannendes ausserhalb des ewigen Szene-Klimbims zu erzählen haben. Weiter so, vor allem mit Geschichtskritik und Trampen!

  7. bigmouth Says:

    zurück aus dem netzlosen exil sage ich: weiter so!

  8. urbanology Says:

    congratz! ich komme ja immer gerne und regelmäßig hier vorbei, deinen schnitt toppe ich aber bereits nach wenigen tage mit meinem blog ;-) aber den muss ich auch erstmal halten und desweiteren geht es ja weitgehend um anderes, aber nicht immer! ans herz darf ich dir sicher auch stereotyp legen, siehe mein blog :)

  9. classless Says:

    @urbanology
    Überrascht mich nicht, daß Popmusik auf englisch populärer ist als Kommunismus auf deutsch. Es entwickelt sich aber noch: ich hatte hier mit 100 am Tag gestartet und bin jetzt mehr so bei 200 bis 300.

    Nu ja.

  10. urbanology Says:

    yo, kommunismus gibts bei mir nur als subtext…. bis jetzt, mal sehen was sich noch so machen lässt

  11. classless Kulla » Blog Archive » 5 Jahre “classless”-Blog Says:

    [...] aus, sachdienliche Hinweise nehme ich aber dennoch weiterhin gern entgegen.(Rückschau: Das waren Ein Jahr classless.org, Drei Jahre Classless Blog und die State of the Blog Address aus dem Juni) This entry was posted [...]

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P