Die Linie

June 1st, 2008

Als Nachtrag dazu, daß bei Bini Adamczak die Auffassung “Kritik schadet” eins der wesentlichen Probleme der kommunistischen Bewegung darstellt, eine Impression davon, wem dann in der Praxis diese Kritik schadete: dem Kritiker.

>>Bei Kriegsbeginn wurde [Paul Friedländer] wie die meisten Kommunisten im [französischen] Straflager Le Vernet interniert. Dort gab er eine schriftliche Protesterklärung gegen den Stalin-Hitler-Pakt ab, worauf er aus der kommunistischen Zelle des Lagers ausgeschlossen und verfemt wurde. Während sich alle anderen kommunistischen Funktionäre nach dem Zusammenbruch Frankreichs mit mexikanischen und amerikanischen Visen nach Übersee retteten, verhinderte der kommunistische Apparat, daß Paul Friedländer ebenfalls ein solches Dringlichkeitsvisum erhielt. Er blieb im Lager zurück und wurde später von den Nationalsozialisten nach Auschwitz transportiert und dort umgebracht.<<Babette Gross: Willi Münzenberg – Eine politische Biografie, Leipzig 1991, S. 507; zit. nach Birgit Schmidt: Wenn die Partei das Volk entdeckt, Münster 2002, S. 147

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P