Alles nicht so einfach

October 11th, 2007

Verschwörungstheorien verdächtigen; mehr Verschwörungstheorien weiten den Kreis der Verdächtigen aus und zeichnen ein immer komplexeres Bild. Um Anhänger harmonischer Weltbilder mit den vielfältigen Interessenskonflikten moderner Gesellschaften zu konfrontieren, kann es gar nicht genügend Verschwörungstheorien geben.

Ganz anders ist das mit dem ideologischen Verschwörungsdenken, das Widerlegtes und offen Irrationales aufgreift, um krisenbefallene Weltanschauungen zu stützen oder um neue Weltanschauungen zu befeuern. Es überbewertet den Einfluss von Verschwörungen, seine projizierten Allmachtsphantasien schreiben ähnlich kleinen Gruppen wie der je eigenen die Macht zur Weltherrschaft und totalen Kontrolle zu.

Ab diesem Punkt konnte Verschwörungsideologie wiederholt nicht mehr gehindert werden, sich zur selbst erfüllenden Prophezeiung zu entwickeln. Die gefährlichsten Verschwörungen wurden als Gegenverschwörung zu einem ideologischen Verschwörungskonstrukt entwickelt. Das NKWD wurde in der UdSSR der dreißiger Jahre zu einer tödlichen Willkürmacht gegen die konstruierte »faschistische Verschwörung des Blocks der Rechten und Trotzkisten«. Noch weitaus verheerender verbanden die Bewohner des zu sich gekommenen Deutschlands modernen Antisemitismus mit Verschwörungsideologie und statteten eine Gegenverschwörung mit dem Mandat zur Vernichtung der »jüdischen Weltverschwörung« und aller ihrer »Agenten« aus.

Ein derartiges Zusammenwirken von verschwörungsideologisierten Massen und einer staatlichen Gegenverschwörung gilt es zu bekämpfen und zu verhindern.

Mein Kommentar zum Titelthema der dieswöchigen Jungle World.

11 Responses to “Alles nicht so einfach”

  1. Maxxrev Says:

    Clueless, wenigstens haste mal eine richtige Selbsterkenntnis offenbart:

    “Ganz anders ist das mit dem ideologischen Verschwörungsdenken, das Widerlegtes und offen Irrationales aufgreift, um krisenbefallene Weltanschauungen zu stützen oder um neue Weltanschauungen zu befeuern”

    Na, wie war das noch mit den Terroristen im Irak, die sich zum genozidalen Projekt verschworen haben? Das ist zwar offen irrational, wenigstens für jeden, der sich auch nur ein bißchen mit dem beschäftigt hat, was im Irak geht. Aber wenigstens kannst du ja mit deinen Lügen dir deine krisenbefallene Weltanschauung zurechtbiegen.

    Schade nur das du meine Kommentare zensiert hast, wenn man halt keine Argumente hat. Und du denkst von dir selbst auch noch, du wärst liberal. Du bist wirklich clueless.

    Wie wär’s damit, einfach die Kommentaroption generell zu sperren, dann mußte nicht mehr so viel selektieren.

    Und dann kriegste auch nicht mehr so oft Vorwürfe zu hören, wie: warum schreibst du eigentlich für eine Zeitung, die Opfer von Folter und Terror verhöhnt? Und nicht selten selbst Verschwörungstheorien verbrät, eigentlich meistens. Aber in diesem Zusammenhang sei noch mal der Artikel von von der Osten-Sacken zu Falludschah erwähnt. Du weißt, als die Zivilisten mit Chemiewaffen abgeschlachtet wurden. Als alle Krankenhäuser gezielt geplättet wurden. Als Menschen, die aus der Stadt fliehen wollten, unter Kreuzfeuer genommen wurden. Vielleicht erinnerst du dich, mit welcher Verschwörungstheorie Osten-Sacken das gerechtfertigt hat?
    In Falludschah hätte sich die halbe Al-Qaida, unter Führung von AL-Sarkawi verschanzt, und das Abschlachten war tatsächlich kein terroristischer Akt, sondern Kampf gegen den Terror. Hat sich natürlich hinterher als eine billige Verschwörungstheorie rausgestellt, war aber zum damaligen Zeitpunkt für jeden klar, der ein bißchen Ahnung hat. Und Osten-Sacken hat mehr als nur ein bißchen Ahnung, was im Irak geht. Warum lügt er also bewußt, und macht aus unschuldigen Zivilisten, die mit Chemiwaffen ermordet werden, Al-Qaida Kämpfer?

    Vielleicht kommt man dahinter, wenn man weiß, wo Osten-Sacken am 11.9.2001 war und zu wem er sagte: “Freut euch.” Lustige, kleine Anekdote. Frag ihn doch mal.

    Ach ja:

    “Ein derartiges Zusammenwirken von verschwörungsideologisierten Massen und einer staat­lichen Gegenverschwörung gilt es zu bekämpfen und zu verhindern.”

    Richtig, und das ist der Grund warum du und deinesgleichen ständig von der islamischen Weltverschwörung fabulieren. Die islamistischen Horden stehen kurz vorm Einmarsch, wenn nicht in Deutschland, dann in Israel. Also am besten schonmal präventiv unter Beschuss nehmen, und nicht beim Irak halt machen. Libanon? Syrien? Iran? Klar doch. Und wenn dann welche von diesen Kameltreibern sich wehren, dann gibt’s ja noch so nette Blogger wie dich, die sie dann als Terroristen diffamieren, und ihnen unterstellen, an einem genozidalen Projekt zu arbeiten.

    Du bist wirklich nur ein neo-rechter Clown, aber kein lustiger.

    PS. wie lange strahlt eigentlich abgereichertes Uran?

  2. classless Says:

    “Na, wie war das noch mit den Terroristen im Irak, die sich zum genozidalen Projekt verschworen haben?”

    Hatte ich nicht lediglich die Banalität geäußert, daß die US-Army _nicht_ als genozidales Projekt in den Irak einmarschiert ist? Oder zitierst du jemand anderen? Und meinst du mit dem Fabulieren von der islamischen Weltverschwörung dieses Posting, in dem ich ebendiese Vorstellung kritisiere? Oder arbeitest du dich einfach wie meist an einem Pappkameraden ab?

    Und was habe ich denn für Kommentare zensiert? Also, nicht daß ich das nicht grundsätzlich tun würde – hier wird durchaus häufig versucht, strafrechtlich relevante Sachen zu posten -, aber ich weiß echt nicht, was du meinst. Im Moderation-Ordner ist nichts hängen geblieben und ansonsten sind hier bergeweise Kommentare von dir online, in denen du mich nach Herzenslust beschimpfen darfst.

    The problem being … ?

  3. nonono Says:

    Classless hält sich für liberal? Tja, Maxxrev, ist eben alles wirklich nicht so einfach…

  4. godforgivesbigots Says:

    Oh Mann, jetzt versucht es die Bröckers´sche Retourkutsche: Umbenennung der Wahrheit in “offizielle Verschwörungstheorie” (OVT). Popcorn!

    Wenn man keine Ahnung hat vielleicht erst mal zuhören, z.B. bei Kazem Moussavi.

  5. Hagbard Jesus Celine Says:

    Classless, du könntest eine schöne Sammlung mit Wortmeldungen machen, in denen dir reflexartig selbst eine Verschwörungstheorie unterstellt wird. Ich bin hin- und hergerissen, das belustigend oder nervtötend zu finden. Fast immer funktioniert dabei der Begriff Verschwörungstheorie auch als die reine, plumpe, unreflektierte Invektive, von deren Anwendung du glaube ich bei jeder Gelegenheit abrätst.

  6. knecht Says:

    @maxxxgrj
    also sogar ich finde dich nervtötend belustigend und ich lache eigentlich ziemlich oft, nicht!?

  7. godforgivesbigots Says:

    Ich bin mir nicht sicher was hier überwiegt, die Lächerlichkeit oder die Aufdringlichkeit.

    Der Maximalrevisionist sagt, wenn man den Islam als Bedrohung ernstnimmt muß man ihn am besten sofort beschießen, auf jeden Fall aber bevor man sich einen Plan macht.

    Ich halte die Panik, die dieser Argumentation hervorscheint, für echt. Könnte es sein daß ein Motiv der Verschwörungstheoretiker ist, Panik artikulieren zu wollen ohne ihr Gefühl ausdrücklich zu benennen?

  8. classless Says:

    @godforgivesbigots

    Du mußt jetzt aber nicht denselben Fehler machen und ihn retournierend als Verschwörungstheoretiker angehen. Ich fänd es – wie Hagbard richtig sagt – echt besser, diese Bezeichnung überhaupt nicht mehr in dieser Form zu verwenden.

    Entweder jemand artikuliert ein verschwörungsideologisches Weltbild oder er spekuliert über konspirative Zusammenhänge. Ersteres ist das Problem, zweiteres nicht.

  9. Maxxrev Says:

    Ok, eins nach dem andern:

    “Oh Mann, jetzt versucht es die Bröckers´sche Retourkutsche: Umbenennung der Wahrheit in “offizielle Verschwörungstheorie” (OVT). Popcorn!

    Wenn man keine Ahnung hat vielleicht erst mal zuhören, z.B. bei Kazem Moussavi.”

    Wow, DIE Wahrheit. Immerhin gestehst du ein, dass Bröckers dir intellektuell so weit überlegen ist als er realisiert hat, dass eine Theorie über eine Verschwörung eine Verschwörungstheorie ist. Ist natürlich schwer für einen Nixchecker wie dich zu begreifen der es gewohnt ist, ein solches Wort nur zu denunziatorischen Zwecken zu benutzen und nicht dessen Inhalt zu refklektieren.

    Wenn du denkst, dass es sich beim 11.9. nicht um eine Verschwörung handelt, dann erklär uns das doch mal. Haben die Leute, die die Flugzeuge ins WTC gesteuert haben, nicht zuvor konspiriert, sondern haben die das ganz spontan gemacht?

    Die Frage ist nicht ob es sich bei den Anschlägen des 11.9. um eine Verschwörung handelt, sondern um wessen. Dazu gibt es dann verschiedene Theorien. Du hälst die offizielle für wahr, das ändert aber nichts daran, dass auch diese eine Verschwörungstheorie ist.

    Und leider hab ich keine Zeit mit das Anzuhören was du verlinkt hast. Wenn du mir was zu sagen hast, dann bitte nur zu. Und dann werden wir ja sehen, wer von uns keine Ahnung hat. Also, trau dich ruhig.

    “Classless, du könntest eine schöne Sammlung mit Wortmeldungen machen, in denen dir reflexartig selbst eine Verschwörungstheorie unterstellt wird. Ich bin hin- und hergerissen, das belustigend oder nervtötend zu finden. Fast immer funktioniert dabei der Begriff Verschwörungstheorie auch als die reine, plumpe, unreflektierte Invektive, von deren Anwendung du glaube ich bei jeder Gelegenheit abrätst.”

    Reflexartig ist wohl nur deine Antwort. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass Clueless selbst bezüglich des irakischen Widerstands Verschwörungstheorien verbrät.
    Wir können das gerne ausdiskutieren in dem entsprechenden Thread:
    http://www.classless.org/2007/09/20/die-hauptlast-im-kampf-gegen-den-neuen-kolonialismus/

    “@maxxxgrj
    also sogar ich finde dich nervtötend belustigend und ich lache eigentlich ziemlich oft, nicht!?”

    Es ist nur ein all zu menschlicher Reflex über Dinge zu lachen die man nicht versteht oder die im Widerspruch zur eigenen Ansicht stehen, aber man nicht widerlegen kann. Aber wenn du Argumente in die Diskussion werfen willst, ich halte dich nicht ab. Dann werden wir ja sehen wer lächerlich ist.

    “Ich bin mir nicht sicher was hier überwiegt, die Lächerlichkeit oder die Aufdringlichkeit.

    Der Maximalrevisionist sagt, wenn man den Islam als Bedrohung ernstnimmt muß man ihn am besten sofort beschießen, auf jeden Fall aber bevor man sich einen Plan macht.

    Ich halte die Panik, die dieser Argumentation hervorscheint, für echt. Könnte es sein daß ein Motiv der Verschwörungstheoretiker ist, Panik artikulieren zu wollen ohne ihr Gefühl ausdrücklich zu benennen?”

    Hui, DER Islam bedroht dich also, bzw. deinen Lebenswandel. Geh zum Arzt du Spinner und unterhalt dich mit dem über deine Panik, die du in andere hineinprojizierst.

    “@godforgivesbigots

    Du mußt jetzt aber nicht denselben Fehler machen und ihn retournierend als Verschwörungstheoretiker angehen. Ich fänd es – wie Hagbard richtig sagt – echt besser, diese Bezeichnung überhaupt nicht mehr in dieser Form zu verwenden.

    Entweder jemand artikuliert ein verschwörungsideologisches Weltbild oder er spekuliert über konspirative Zusammenhänge. Ersteres ist das Problem, zweiteres nicht.”

    Liegt wohl daran dass vieler deiner Blog-leser aus Kreisen kommen in denen das Wörtchen “Verschwörungstheorie” – inhaltsentleert – nur zur Denunziation Andersdenkender benutzt wird.

    “Hatte ich nicht lediglich die Banalität geäußert, daß die US-Army _nicht_ als genozidales Projekt in den Irak einmarschiert ist? Oder zitierst du jemand anderen? Und meinst du mit dem Fabulieren von der islamischen Weltverschwörung dieses Posting, in dem ich ebendiese Vorstellung kritisiere? Oder arbeitest du dich einfach wie meist an einem Pappkameraden ab?”

    Erstens hast du keine Banalität geäußert sondern konkreten irakischen Widerstandsgruppen, also Anti-Terror-Kämpfern, unterstellt Zivilisten abzuschlachten. Gruppen die sich selbst zumeist aus Angehörigen abgeschlachteter Zivilisten zusammensetzen. Die Repression durch die Besatzer und ihre Marionetten ist der Fluss, aus dem sich der Widerstand speist, und nicht der Wille durch Abschlachten die ganze Gesellschaft einzuschüchtern, wie du – in bester verschwörungstheoretischer Manier – behauptest. Du stellst die Wirklichkeit auf den Kopf.
    Und dein Hinweis, dass die Allierten dort nicht einmarschiert sind um ein genozidales Projekt zu starten ändert was an der Wirklichkeit? Und gibt dir welches Recht diese auf den Kopf zu stellen?

    Zur islamischen Weltverschwörung: ich schrieb von dir und deinesgleichen. Somit schränke ich es jetzt ein auf deinesgleichen (ja damit seine deine antideutschen Kollegen gemeint). Auch wenn du nicht an eine islamische Weltverschwöung glaubst, vom Diskurs her läßt sich vieles was du schreibst darin integrieren. So wie das was du zum Irak behauptest nichts anderes ist als Partei zu ergreifen im Kulturkampf, wo du faktenresistent aufgrund ideologischer Vorurteilen irakischen Leuten das unterstellst, was du bei den Besatzern von vornherein ausschließt.

    Es ist nicht schwer beim gemeinen Antideutschen und seinen Verbündeten verschwörungstheoretische Auffassungen zu finden. Wenn du darüber ernsthaft besorgt wärest, und nicht nur Alibi-mäßig mal ein Posting geschrieben hast zur anti-islamischen Verschwörungstheorien, die in deiner Praxis mal so gut wie keine Relevanz haben, weil du dich in deiner Praxis auf ganz andere konzentrierst, dann könntest du doch z.B. dir mal einen Protagonisten dieser Weltverschwörungsgläubigen rausgreifen, sagen wir mal Broder, und den hier in deinem Blog auseinander nehmen. Das wäre mal interessant, aber ich zweifel daran das das in deinen Kreisen so gerne gesehen wird.

    “Und was habe ich denn für Kommentare zensiert? Also, nicht daß ich das nicht grundsätzlich tun würde – hier wird durchaus häufig versucht, strafrechtlich relevante Sachen zu posten -, aber ich weiß echt nicht, was du meinst. Im Moderation-Ordner ist nichts hängen geblieben und ansonsten sind hier bergeweise Kommentare von dir online, in denen du mich nach Herzenslust beschimpfen darfst.”

    Ich hab ein Kommentar gepostet der veröffentlicht wurde, später wieder runter war, und nachdem ich ihn wieder gepostet hatte (so wie auch alle anderen Versuche) nur der Hinweis da stand: erwartet Moderation.
    Davon hab ich auch ein Screencapture gemacht, wie du hier sehen kannst denk ich mir das nicht aus:
    http://img142.imageshack.us/my.php?image=screenhunter004wk1.jpg

    Auch wenn’s vielleicht niemand mehr liest, poste ich das jetzt noch mal, die Arbeit ist ja eh schon gemacht, und vielleicht antwortest du ja noch darauf.

    Ich poste das gleich hier, du kannst es dann ja in die richtige Abteilung verschieben.

  10. classless Says:

    Hm, seltsam, da ist wieder nichts angekommen – kannst du’s mir vielleicht mailen? Irgendwas haut da mit dem Filter nicht hin…

  11. godforgivesbigots Says:

    @classless – Im Englischen nennen sich diese Leute selbst “truther”, und diejenigen die einen aufgeklärteren Begriff von Wahrheit haben nennen sie troofer. Wie sagt man das am treffendsten auf Deutsch?

    @Maxxrev – Meine Definition von Verschwörungstheorie findest Du unter dem Link. Ich habe den Begriff “9/11 plot” bislang nicht mit “Verschwörung” übersetzt, sondern sage normalerweise “Angriff” dazu. Im Deutschen wird bspw. der Stauffenbergputsch üblicherweise auch nicht als “Verschwörung” bezeichnet, obwohl man den Begriff so weit fassen könnte daß er darunterfiele. Aber das wäre in unserem Kontext ohnehin nur ein Ausweichmanöver.

    Das mp3 ist kürzer als eine Minute und wirklich wichtig, hör es Dir an oder bleib dumm.

    So. Und jetzt geht der intellektuell unterlegene Nixchecker und denunziatorische Spinner die Bißwunden an seiner Wade verarzten ;-)

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P