Track of the year (really)

September 5th, 2009

Sorry to Igorrr, but this has totally been keeping me going for quite a while now and it does not stop: Doorly’s remix of “Bonkers” by Armand Van Helden & Dizzie Rascal. Knallte einfach überall: beim Auflegen in Kiel, aus dem Kopfhörer unterwegs, aus dem Radar in der c-base, auf Acid daheim. Bang your head to this!

Auch empfehlenswert: was dieser ominöse Doorly aus “I’m not alone” von Calvin Harris gemacht hat.

2 Responses to “Track of the year (really)”

  1. posiputt Says:

    ja nu das ist ja ganz spaszig, aber warum track of the year?
    ich fand schon den igorrr nur ganz spaszig.
    obwohl da das artwork toll ist.
    ich bin uebrigens, ot hier, ganz gespannt auf “wie ich zu breakcore kam” :)

  2. classless Says:

    Stimmt ja auch gar nicht unbedingt – wenn ich mir gerade “Ska” von Distance noch mal näherbringe.

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P