Stöckchen bzgl. Dingen

October 22nd, 2006

Das Stöckchen habe ich mir zwar mehr oder weniger selbst geworfen, aber so sei es:

Fünf Dinge, die ich nicht habe, aber gerne hätte:

- Einen Wochenendplaneten.
- Einen Replikator.
- Einen Deplikator.
- Unsterblichkeit (mit Notausgang).
- Ein Zeitvakuum.

Fünf Dinge, die ich habe, aber lieber nicht hätte:

- Die Neigung, Eigenschaften zu verdinglichen.
- Die Neigung zum starken Schwitzen.
- Diese Berge von Papier, von denen ich mich so schwer trennen kann.
- Die Fähigkeit, so überzeugend zu reden, daß mir Leute glauben, auch wenn sie mir lieber widersprechen sollten.
- Das Talent, zielsicher Autoritäten zu provozieren, die mir schaden können.

Fünf Dinge, die ich nicht habe und auch nicht haben möchte:

- Besessenheit bezüglich Besitz.
- Eifersucht.
- Glaube an Höheres, Ewiges, Wahres.
- Eine Mission.
- Haustiere.

Fünf Dinge, die ich habe, und aus keinem Grund der Welt missen möchte:

- Mein Hang, auf praktisch alles erst mal ordentlich abzugehen.
- Mein Hang, fast alles nach dem ersten Abgehen genauer anzusehen und dann meist wieder zu verwerfen.
- Meine Freude am Kochen.
- Einen offenbar gut sichtbaren und eindeutig interpretierbaren Daumen.
- Meine Fähigkeit, ein Haus zu rocken (wenn auch nicht jedes).

Ich werfe weiter an Ungi, Neingeist, scrupeda, lfo und Jochmet.

9 Responses to “Stöckchen bzgl. Dingen”

  1. Der letzte Prolet Says:

    Ich weiss, wie man sich Wohlwollen eher und womit eher weniger verdient:
    Na, was ist mit dem weiterwerfen? (eher weniger)
    ;)

  2. classless Says:

    Keine Ahnung, das hatte ich gestern schon mit drangehängt, ist aber irgendwie als Draft hängengeblieben. Nu ja.

  3. hell f o Says:

    5 Dinge, die ich gerne hätte, aber nicht habe:

    1. Meine Diplomarbeit fertig und abgegeben.
    2. Meine Diplomarbeit fertig und abgegeben.
    3. Meine Diplomarbeit fertig und abgegeben.
    4. Meine Diplomarbeit fertig und abgegeben.
    5. Meine Diplomarbeit fertig und abgegeben.

  4. classless Says:

    Kommste trotzdem heut abend?

  5. hell f o Says:

    PS: Irgendwie musste ich an die Hobbies von Karl Marx gerade denken – dieser bevorzugte im Privaten Gesellschaftsspiele, bei denen das Gegenüber nach seinen Neigungen befragt wurde. Ein Zeugnis davon hier http://www.perlentaucher.de/buch/21136.html

  6. classless Says:

    Marx wäre sicher auch ein fleißiger Blogger geworden. Mutmaßlich aber auch ein ziemlicher Troll.

  7. scrupeda Says:

    Ouch. Hätte ich das geahnt wäre ich gestern vielleicht doch nicht mit dir in so einen schlechten Film gegangen. Mal schauen ob ich mich derart zur Egomanie zwingen lasse…

    @hell f o: Ich hoffe ja immer, dass ich das bei meiner Magisterarbeit alles viel besser hinkriege als bei meinen bisherigen Hausarbeiten;-)

  8. Ungi Says:

    Diese Art Beitrag scheint ja irre populär zu sein, ich hab aus diesem Post schon mehr Referrer als sonst in einer Woche…
    Leider stelle ich gerade fest, dass ich meine Überlegungen, die sich u.a. um genetische Modifikationen an Mensch und Hund (vermutl. wg. Assoziationskette Stöckchen->Hund), aber auch eine im Gehirn fest verdrahtete Notizbuchfunktion, eine konzentrationssteigernde Droge und allerlei Privates drehen, nicht veröffentlichen will, bedanke mich aber höflich.

  9. neingeist » Blog Archive » haben, haben, haben Says:

    [...] ein stöckchen vom klassenlosen kulla, das ich zwar beantworten aber nicht weiterwerfen werde: [...]

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P