Da können sie stolz drauf sein

July 9th, 2010

>>Neonazi-Randale, Sachbeschädigungen, Körperverletzungen und zwei Tote: so die Bilanz des “fröhlichen Partyotismus” bis zum Aus der deutschen Nationalmannschaft im Halbfinale der Fußball-WM. Aus gegebenem Anlaß präsentiert KONKRET diese Spezialausgabe der Chronik aus dem ganz normalen “Fußball-Deutschland”.<<

ZWI local bureau Berlin /KONKRET-Redaktion: No-go-area Deutschland: Fußball-WM-Special

8 Responses to “Da können sie stolz drauf sein”

  1. hünerei Says:

    Quelle: Icke

    in hamburg haben am hauptbahnhof im u-bahn tunnel zwei professionelle bier-proletarier marke voll-looser auf der rolltreppe die nationalhymne gegrölt. unten angekommen hat der eine, ich glaube, seinem kollegen: “ey du scheiss juden ficker” hinterhergerufen, da dieser ihn wohl im begriff war im sufftorkel abzuhängen. ausgerüstet waren sie mit dosenbier und deutschlandfahnen.

  2. regensburgerpathologien.blogsport.de Says:

    Bei uns in Bayern ist ihnen der direkte Feind abhanden gekommen. Jetzt ist wieder jede/r direktes Ziel.

    http://regensburgerpathologien.blogsport.de/2010/07/10/die-urus/

  3. Steffen Says:

    Im vermeintlich “linksalternativen” Stadtteil Hannover-Linden habe ich nach dem Spiel Deutschland – Argentinien eine Gruppe Deutschlandfans “Deutschland, Deutschland über alles” gröhlend durch die Limmerstraße laufen gesehen. Reaktion der zahlreich anwesenden Leute….keine.

    Gruselig, das alles.

  4. Partyzionist3 Says:

    Ach classless, langweilig. An den Exzessen der Partynationalisten, die man schon suchen muss, sieht man doch nur, wie gut der Nationalismus hier flutscht. Die Leute feiern zu 95 % ihre Herrschaft ganz ohne das Austragen der Gegensätze zu anderen Nationalisten oder zur Staatsgewalt. Das ist das traurige und nicht die paar Hanseln, die da ihren Nationalismus ernst nehmen ohne sich an die Gesetze zu halten.

  5. classless Says:

    Offenbar im Unterschied zu dir finde ich beides traurig.

  6. Partyzionist3 Says:

    Komisch, dass du dann immer nur über die Exzesse berichtest. vgl. deinen Artikel zu den “Inselaffen”.

    Dabei sind diese Exzesse dem Durchschnittspatrioten ebenfalls zuwider.

  7. Schokobecher Says:

    @ Partyzionist

    Komisch, dass du den Zusammenhang zwischen normalem Nationalismus und seinen Extremen ausblendest. Andererseits: Schlechte Bücher (“Irrsinn der Normalität” oder so) lesen und sich die gemeinsame Party mit deutschen Nationalist_innen nicht verderben lassen wollen: das passt schon, ganz normal, mach dir kein schlechtes Gewissen daraus, der normale Irrsinn halt –!

  8. Aktionskletterer Says:

    Leider anscheinend nicht mehr als Videoclip vorhanden, aber dennoch auch als Konzept recht vielsagend:

    Condor übt Flieger-Korso für WM

    Mit einem Formationsflug von Linienmaschinen will die Condor die deutschen Kicker bei der Fußball-WM 2010 unterstützen. Bei dem Tiefflug über deutsche Städte sollen spezielle Hupen zum Einsatz kommen. Während die Piloten dafür schon intensiv im Simulator üben, laufen Umweltschützer Sturm gegen die Pläne.

    Details: elf pax flieger starten von der West im Abstand von 6min, und fliegen dann in Formation in 600Meter Höhe, Fliegerabstanfd 50Meter über Deutschland, wobei neuartige Hupen zum Einsatz kommen sollen…

    Ob das wohl ein Aprilscherz geblieben wäre ohne die unmittelbare Kritik als akustische Vergewaltigung?

Leave a Reply

2MWW4N64EB9P