Der Antisemitismus der anderen

Saturday, June 23rd, 2018

Es gibt derzeit weltweit nationalistische Mobilisierung, hauptsächlich wegen verschärfter Staatenkonkurrenz. (Dazu: Der Nationalismus der anderen.) Zu den Lieblingsthemen der ideologischen Begleitmusik von Sparpolitik und Repression gehören dabei in vielen Ländern neben Polizei, Geschlecht und Klimawandel vor allem Flüchtlinge, Muslime, Linke und DEREN Antisemitismus. Gleichzeitig versuchen sich Protagonist*n dieser Mobilisierung über dessen Skandalisierung selbst reinzuwaschen. Auch […]

Weil so oft das Wichtigste nicht gesagt wird: Kommunismus

Thursday, October 29th, 2015

Ich bin dafür, daß alle kriegen, was sie brauchen, und ich bin mir sehr sicher, daß das im Rahmen dieser Gesellschaftsordnung nicht geht, die täglich Tausende verhungern läßt, die sich das Essen nicht kaufen können, das es gibt. Ich bin für die Überwindung von Herrschaft, von Staat und Kapital, und für die Einrichtung einer klassenlosen, […]

Der 11. September 2001 & einige seiner Folgen um mich herum

Friday, September 11th, 2015

Heute vor 14 Jahren steuerten islamistische Suicide Attackers vollbesetzte Passagierflugzeuge in militärische und zivile Repräsentationsgebäude der USA und töteten dabei mehr als 3000 Menschen. Ihre Motive waren von zwei der wichtigsten modernen Ideologieformen geprägt: von Antisemitismus und religiösem Essentialismus. Möglich geworden waren die Anschläge weniger durch die Wahl völlig neuer Mittel – schon 1909 hatten […]

Haßkaßler

Monday, December 1st, 2014

Statt altem Nazi-Richtungsstreit zwischen Antisemitismus und antimuslimischem Rassismus schreibt der Initiator der Kasseler Version von Pegida neben seiner Hetze gegen die “Islamisierung des Abendlandes” auch sowas: >>Als Angela Merkel im jüngsten Gaza-Krieg das Selbstverteidigungsrecht Israels unterstrich, erging sich Michael V. in antisemitischen Ausfällen gegen das „Judenpack“ und schäumte in Richtung der Bundeskanzlerin: „Man sollte dich […]

Etwas längere Entschwörung zu Montagsdemos und allem

Monday, May 5th, 2014

Erst wollte ich es bei den kurzen und allgemeinen Bemerkungen belassen, die ich vor kurzem schon zum Thema beigesteuert hatte. Ich hoffte, daß der Gedanke, den ich seit Jahren zu politischen Auseinandersetzungen zu streuen versuche, vielleicht am akuten Beispiel aufgegriffen werden würde: die ideologischen Bedürfnisse ernstzunehmen, wie sie sich eben auch derzeit in den montäglichen […]

Griechenland?

Monday, November 7th, 2011

Vor zwei Wochen: Die parteikommunistische Gewerkschaft stellt sich schützend vors Parlament und greift die Demonstrierenden an, unter denen die Partei “anarchofaschistische Gruppierungen” ausgemacht hat. Im Parlament sitzt aber nicht nur die kommunistische KKE, sondern auch LAOS, mit denen Papandreou über eine Regierungsbeteiligung verhandelt und deren Vorsitzender Georgios Karatzaferis nicht nur Auschwitz und Dachau für Märchen […]

Occupy Yourself

Monday, October 10th, 2011

Für Amerikaner, denen die Tea Party zu peinlich ist, gibt’s mit Occupy Wall Street ein angenehmes Gegenprogramm. Und wie es derzeit eben üblich ist, hängen sich alle, die ihre Demokratie wieder oder endlich oder noch mehr zu einer wahrhaften, true & real, machen wollen, besinnungslos mit dran und rufen für den 15.10. zur Besetzung anderer […]

Thementage Antisemitismus

Wednesday, September 7th, 2011

Übers Wochenende fahre ich nach Freiburg, wo ich bei den “Thementagen Antisemitismus – 9/11 und der Hass auf Israel” zweimal auf dem Programm stehe: am Freitag um 20 Uhr spreche ich im Strandcafé/Grethergelände zur “Entschwörungstheorie” am selben Abend lege ich ab 22 Uhr im Egon54 auf

Beständig ändern: Transformers 3 & X-Men First Class

Friday, July 8th, 2011

Das Strickmuster: in die Lücken der US-und Welt-Geschichte (Kubakrise, Apollo11, Tschernobyl) Comics als uferlose Animationsschlachten stopfen, idealerweise in 3D. Oberflächlich betrachtet ist dabei fast sämtliche Form großartig, verschwenderisch und rasant, und fast sämtlicher Inhalt klischeehaft und letztlich egal. Aber das wäre zu schön, um wahr zu sein – in aller Plumpheit hämmert einem dieser Inhalt […]

Rätsel Fidel Castro

Wednesday, September 8th, 2010

Nachdem er gerade erst für Bilderberger-Verschwörungserzählungen geworben hat, kommen von Castro jetzt “Ausführungen zum Kampf gegen den Antisemitismus” und eine “Entschuldigung für die Verfolgung von schwulen Männern”. An die Adresse von Ahmadinedschad richtete er mahnende Worte zu Israel und den Juden: >>Das dauert vielleicht schon seit zweitausend Jahren. Ich denke nicht, dass jemand mehr verlästert […]

Der Tagesspiegel über die Juden

Tuesday, July 6th, 2010

>>Tagesspiegel! Der Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stephan Kramer, nannte im Interview mit dem Focus über antisemitische Tendenzen in den Medien auch Dich: “Da wird im Tagesspiegel ein Artikel zu den anstehenden Friedensverhandlungen im Nahen Osten mit dem Foto des amerikanischen Präsidenten gedruckt, der im Gespräch mit orthodoxen Juden in seinem Office gezeigt […]

Was diese Juden da wieder machen

Thursday, June 3rd, 2010

Erst null Punkte für Lena und jetzt das Entern der schwimmenden Friedenstaube – was zu viel ist, ist zu viel! Was soll ich dazu schreiben? Israel ist ein Staat, sein Militär ist ein Militär, die Aktivisten wußten, worauf sie sich einließen, einer erhoffte offenbar sogar den Zwischenfall. Über den Empfang der israelischen Einheit auf dem […]

Ahmadinedschad glaubt ans deutsche Volk

Sunday, April 12th, 2009

Der Spiegel hat sich nach drei Jahren wieder von Ahmadinedschad interviewen lassen. Schön aufgemacht, in einem Heft, dessen Titelbild neben dem bedeutendsten Antisemiten der Welt eine Darstellung von Judas als Verräter an Jesus Christus zeigt, kann der iranische Präsident passend zum Osterfest die deutschen Journalisten darüber ausfragen, warum sie sich die jüdisch-amerikanische Sicht der Dinge […]

Israelsolidarität bizarr

Friday, May 16th, 2008

Daß es ohne wertkritischen Ansatz möglich ist, sich für den staatsförmigen Selbstschutz der vom personalisierenden Antikapitalismus verschiedener Couleur Bedrohten einzusetzen, ist kein eben neues Phänomen, man denke etwa an die proisraelischen Christen innerhalb und außerhalb von Regierungen sowie an “Antideutsche” bei der Grünen Jugend oder an Gysis “Staatsräson”, auch wenn das Thema gerade bei der […]

Speaking to the hand

Monday, July 9th, 2007

>>After our gig some German friends apologized to me backstage. “A lot of people wanted to see you play, but they boycott anti-Semitic music like Muslimgauze.”

Die islamische Weltverschwörung

Tuesday, May 22nd, 2007

So infam weiterhin jede Gleichsetzung der antimoslemischen Stimmungsmache mit dem Antisemitismus der Nazis ist, so sehr ist doch offenkundig, wie stark gegen die Moslems jene Ideologien gerichtet werden, die im 19. Jahrhundert – vor allem in dessen erster Hälfte – gegen die Juden als “Staat im Staate” (Fichte), als mittelalterlicher Religionsgemeinschaft, als Profiteure vom krisenhaften […]

Nationale Geschichtskritik gegen die Juden

Wednesday, January 3rd, 2007

Während die Chronologiekritik (außerhalb Rußlands) weiter ihr auch nicht ganz unverschuldetes Nischendasein fristet, läuft die spezialisierte “Kritik” an der jüdischen Geschichte dieser Tage zu Höchstform auf. Die Blogosphäre hat sich der Titelgeschichte des vorletzten ‘Spiegel’ über den angeblichen Ursprung des Monotheismus in Ägypten schon ausgiebig angenommen (etwa planet hop, achgut, apocalypso und auch der als […]

Mal richtig ausplaudern

Tuesday, December 19th, 2006

Reichsbürger erklären der “Judenpresse” die Welt. Reden bis der Ordner kommt. (via lysis)

Zum Ausschneiden und Dabeihaben

Wednesday, December 13th, 2006

>>Wo genau verläuft die Trennlinie zwischen Antisemitismus und der Kritik an Israel? Aus dem wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Diskurs lassen sich Kriterien ableiten, die eine solche Trennlinie markieren. Demnach gilt solche Kritik an Israel als antisemitisch, die Israel das Existenzrecht und das Recht auf Selbstverteidigung aberkennt, historische Vergleiche der israelischen Palästinenserpolitik mit der Judenverfolgung im Dritten […]

Eigentlich kein Bedarf an Feinden, aber…

Friday, February 11th, 2005

Gerade stieß ich auf zwei programmatische Überlegungen, die ich wohl etwa vor zwei Jahren notierte. Die eine betraf den Umstand, daß ich aus der mich empirisch seit einiger Zeit überwältigenden Dummheit und dem gleichzeitigen umfassenden Desinteresse an der Regelung eigener und gesellschaftlicher Angelegenheiten von einer mutmaßlich längeren bevorstehenden Periode der Konterrevolution ausging. Die andere wiederum […]

2MWW4N64EB9P